roiberhöhle

das richtige blog fürs falsche leben

dürfen die das? #3

Mar
03
2016-03-03_13h59_03

die schrecklichste bilderstrecke der welt gibts auch bei der berliner zeitung. seit mindestens fünf jahren auch bei der morgenpost (wir berichteten). problem ist, dass die da kommerziell ein flickr-bild verwenden, was nicht für die kommerzielle verwendung frei gegeben ist (und auch nie war).

aber wat willste machen?

there ain’t no such thing as a free picture

Nov
23
ein bekannter stadtmöblist frugte vor kurzem an, dieses jenes bild für seine site zu verwenden:

Bahnhof Dresden-Neustadt (ca. 2003)

natürlich mit quellenangabe und link. meine antwort:

vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider genehmige ich Ihnen die Verwendung des unten genannten Bildes nicht. In keinerlei Form.
Es gibt genügend freiberufliche Fotografen, die auf Aufträge unter anderem von Ihnen angewiesen sind.

das war nicht die erste und wird auch nicht die letzte sein. während alle auf den pösen raubkopieren rumhacken, hat sich diese gratiskultur auch im kommerziellen umfeld ausgebreitet. und damit ist die existenzgrundlage vieler fotografen, designer, usw. verschwunden. damit man mich nicht falsch versteht: meine sachen kann jeder verwenden, steht alles unter cc-lizenz, nur eben nicht kommerziell. warum ist das nur so schwer begreiflich?

oder versteh’ ich da was falsch?

Wie man sich ein Buch ausleiht

Aug
19
Hinweis: Dieser Artikel beschreibt, wie man sich in einer öffentlichen Berliner Bibliothek (VOeBB24) ein eBook ausleiht – wo und wie das woanders geht, erfährt man auf der Site onleihe.

Schöne neue Welt, da gibt es jetzt eBooks in der Bücherei. Ganz legal kann man da elektronische Bücher ausleihen, und muss sie gar nicht zurück bringen. Man muss auch gar nicht mehr raus, alles geht von zu Hause aus. yipppeeeeehhhyeah!

Luises Bibliothek, Kinderabteilung (März 2007)

Wie alles im Leben hat das auch einen Haken: Der heißt DRM und kann gar nicht fett genug geschrieben werden. Bedeutet im Klartext: Man kann sich Bücher zwar ausleihen, nach sieben Tagen lassen sie sich aber nicht mehr öffnen.
Wie das geht und wie man es am Besten macht, beschreibt dieser Artikel.

Alles läuft über sie Site VOeBB24, ein stinknormaler Bibliotheksausweis genügt (10,- € pro Jahr), einfach den Login von der VÖBB-Site benutzen.

Die Bücher lassen sich sowohl auf dem PC/Mac als auch auf tragbaren Geräten kopieren und lesen. Eine Liste der kompatiblen Geräte hier.

Und so geht es:

  1. Buch aus dem Katalog aussuchen, auf Details klicken:
    ein Beispielbuch aus dem Bestand
  2. ins Körbchen legen:
    Detailansicht
  3. Download-Format auswählen:
    Downloadformate
  4. einloggen, wenn noch nicht passiert:
    Login-Screen
  5. jetzt downloaden:
    Download
  6. Das Programm Adobe Digital Editions von hier installieren, bei Adobe registrieren (bei der Installation) und herunter geladene Datei URLLink.acsm damit öffnen:
    öffnen mit....
  7. Das Buch erscheint nun im Programmfenster und kann dort auch gelesen werden:
    Screenshot Adobe Digital Editions
  8. Um das Buch auf ein tragbares Gerät zu bringen, mit dem Rechner verbinden, im Programm Adobe Digital Editions auf Optionen und “Gerät registrieren / autorisieren” wählen (dazu diese ausführliche Anleitung lesen), anschließend das Buch per Drag & Drop auf das Gerät ziehen und fertig.

Nicht ganz einfach und ziemlich umständlich beim ersten Mal, aber wenn man es einmal hat, dann ist es einfach und geht schnell von der Hand. Etwas merkwürdig ist die kurze Ausleihdauer von 7 Tagen und dass es von den meisten Büchern nur ein Exemplar gibt und dieses nicht parallel ausgeliehen werden kann, wie man z. B. bei diesem Buch sieht:

ausgeliehenes eBook

Das ist ziemlich absurd, immerhin liegt die Datei digital vor und könnte theoretisch beliebig oft kopiert werden. Aber da stecken sicher die pösen Verlage dahinter, die auf diesen Restriktionen unbedingt bestehen.

beantragt [+update]

Sep
12
so wirklich verstanden habe ich die aktion nicht. aber darauf hinweisen werde ich dürfen: es geht wohl darum, der GEMA zu zeigen, wie antiquiert das urheberrecht in deutschland ist. oder so. übrigens halte ich GEMA und GEZ für denselben verein. und obige aktion für waldverschwendung… (via)

[update:] hat wohl doch nicht geklappt.

ermächtigungsgesetz 2.0

Nov
29
ScanImage001 copy

das gesetz ist noch garnicht beschlossen, da will man es schon ausweiten. was da auf heise und golem etwas holprig formuliert daher kommt ist in wahrheit eine der größten sauereien ever. erst beschließt der bundestag auf höchst merkwürdige weise ein gesetz und der bundesrat verschachert die daten gleich mal an die industrie. zumindest steht das seit einer woche als vorschlag im raum. dazu bitte auch hier lesen. morgen entscheidet der bunderat.

jetzt also noch schnell terrorzeugs ins internet stellen. und ab januar dann nur noch internet-café.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de

disclaimer: die überschrift mag anstößig wirken. doch einmal will ich den nazivergleich auch bringen.

—————-
Now playing: Leonard Cohen: Democracy