Schlagwort: berlin

379963 – 05/22

noch mehr post-covid-spaziergang am liepnitzsee, ein samstag im gleisdreieckpark, vorbei am brandenburger tor und spaziergang übern friedhof.

Film: Kodak Gold 200
Kamera: Nikon RF10
Zeit: 2022/05
Entwicklung: dm, Rathaus Center Pankow
Scan: Epson Perfection V330 Photo

000149 – 05/22

noch mehr vom pete doherty-konzert im mai. ein hotelzimmer in münchen. eine wanderung um den liepnitzsee, der erste spaziergang nach einer woche coronainfektion. die kleine fuji hat wohl ein problem mit lichteinfall, egal.

Film: Kodak TRI-X 400
Kamera: Fuji DL-8
Zeit: 2022/05
Entwicklung: Kodak HC-110 1+31 (B) 3:45min
Scan: Epson Perfection V330 Photo

240030 – 05/22

Strike a light
Raise your glasses
Drink a toast to the boring classes

~ THE LIBERTINES: Love on the Dole (2015)

anfang mai spielt pete doherty im berliner metropol („The Fantasy Life Of Poetry & Crime“), die kleine fuji ist mit dabei und blitzt jegliche stimmung einfach weg. vor dem konzert schleichen wir um den nollendorfplatz und quatschen.

Film: Kodak Gold 200
Kamera: Fuji DL-8
Zeit: 2022/05
Entwicklung: dm, Rathaus Center Pankow
Scan: Epson Perfection V330 Photo

000142 – 05/22

besuch des indischen premierministers Narendra Modi anfang mai, wir warten vor dem adlon, dass er und seine delegation herauskommen. spaziergang durch mitte, fette autos kommen aus der amerikanischen botschaft. besuch in dresden („prickelnd frisch“).

Film: Agfapan APX 100
Kamera: Leica IIc Elmar 5cm 3.5
Zeit: 2022/05
Entwicklung: Kodak D76 1+1 11,5min
Scan: Epson Perfection V330 Photo

240027 – 04/22

teilweise doppelbelichtungen mit der rolleiflex sl35e und der voigtländer vsl1. gesichter auf dem potsdamer platz (siehe auch), ein baustellenbrand gegenüber und fingerübungen zuhause.

Film: Kodak Gold 200
Kamera: Rolleiflex SL35e / Voigtländer VSL 1
Zeit: 2022/04
Entwicklung: dm, Rathaus Center Pankow
Scan: Epson Perfection V330 Photo

Torstraße 1

wieviel deutsche geschichte kann bitte in einem gebäude stecken? gebaut als kaufhaus jonaß 1929, diente es der Nazipartei, dann den Sozialisten, und nun ist es ein privatclub für reiche schnösel. hier gibt es historische photos zu kieken, meins stammt aus anfang der nullerjahre, da stand es schon lange leer.

000137 – 03/22

letzter film mit der Kiev 4A, eine kopie der contax ii. meine stammte aus der letzten produktion, ca 1980 mit verbesserungen. das filmeinlegen bspw. ist komfortabler. das scharfstellen ist gewöhnungsedürftig, ständig hat man seinen finger vor dem fenster, im gegensatz zur schreiblauca hat man aber nur ein suchfenster. das jupiter 8M 2/55 liefert scharfe ergebnisse. der verschluss klingt wie ein wecker, oder wie kussgeräusche (so der kommentar der tochter). dezent geht anders. eine unkaputtkamera, die preise sind niedrig. wer also mal erfahren will, wie robert capa und andere ihre ikonischen bilder gemacht haben, sollte die in betracht ziehen – die originale contax kostet ein vielfaches.

der film war ein 2010 abgelaufener Agfa, noch aus leverkusen.

besuch der ausstellung DARK MATTER, ein umzug am frankfurter tor, arbeitsweg am anhalter bahnhof, spaziergang durch pankreich.

Film: Agfapan APX 100
Kamera: Kiev 4A
Zeit: 2022/03
Entwicklung: Kodak D76 1+1 11,5min
Scan: Epson Perfection V330 Photo

000131 – 01/22

ein abendlicher kinobesuch im acud („lieber thomas“), ein wochenendlicher ausflug in die wilmersdorfer, spaziergang durch prenzlauer berg. an der brunnenstraße oben gibt es einen öffentlichen raum mit automaten für snacks und co – peak backpacking tourismus.

Film: Kodak Vision3 (Silbersalz35 200T)
Kamera: Nikon FA
Zeit: 2022/01
Entwicklung: ECN-2 (Silbersalz35)
Scan: Silbersalz35

000129 – 12/21

einen hochempfindlichen kunstlichtfilm (tungsten) am tage benutzen? warum nicht, an die regeln sollen sich andere halten. spaziergang durch wedding und prenzlauer berg, vermutlich samstags. ein verlassenes schwimmbad im wald in sachsen. der traurge weihnachtsmarkt am potsdamer platz.

subtext: es ist merkwürdig, bilder vom dezember zu betrachten. es fühlt sich falsch an, angesichts eines nahen krieges und viel leid. anderseits ist es eine flucht vor der eigenen ohnmacht / machtlosigkeit.

Film: Kodak Vision3 (Silbersalz35 500T)
Kamera: Canonet 28
Zeit: 2021/12
Entwicklung: ECN-2 (Silbersalz35)
Scan: Silbersalz35

000121 – 12/2021

der ilford XP2 soll eigentlich in farbchemie entwickelt werden (c41), mit schwarzweiß-entwickler gehts aber auch. grob bin ich diesem rezept gefolgt und im großen und ganzen hat das auch funktioniert. nur auf einigen bildern saufen die lichter ab oder der kontrast fehlt.

besuch im abendlichen spandau, studien am rest des anhalter bahnhofs. wenn genügend licht da ist, macht das nikkor 85/2 viel spaß, aber die verwackelwahrscheinlichkeit ist höher. der dezember war auch recht trüb und neblig.

Film: ILFORD XP2 Super 400
Kamera: Nikon FA
Zeit: 2021/12
Entwicklung: Kodak D76 1+0 14min
Scan: Epson Perfection V330 Photo