roiberhöhle

das richtige blog fürs falsche leben

für die nachwelt, bild eines deutschen nachrichtenportals vom 11.08.16:

Aug
11
hier die SPON-Seite von heute morgen, befreit von Werbung. Ich habe mal die Themen geclustert:

grün: Syrien
rot: IS/Terror
gelb: Olympia

2016-08-11 09-49-26

Die prominentesten Plätze über dem Falz drehen sich um Sysrien, nachdem monatelang Ruhe war und man wenig bis gar nichts lesen konnte. Finde ich bemerkenswert.

Erwähnungen des Wortes “Syrien” auf der jeweiligen Startseite:

spiegel.de: 8
tagesspiegel.de: 8
news.google.com 4
focus.de 4
zeit.de: 2
faz.net 2
derwesten.de 1
stern.de 0

Müsste man mal ein Script schreiben, um Schlagwörter auf den Nachrichtenportalen zu checken, ihre Vorkommen und den zeitlichen Verlauf.

ganz kurz, aber wichtig:

Apr
14
der tagesschau-server ächzt, weil china gegen protest ist.


und hier gibts ein video über die tagesschau:

Eine kurze Geschichte über die Unabhängigkeit from Berlin Institute on Vimeo.

[hintergründe]

empfehlungen des hauses:

Jan
03
das neue jahr dümpelt vor sich hin? neee, kaum haben wir unseren rausch ausgeschlafen, da reiben wir uns verwundert die augen. harte themen in den nachrichtenspalten und die veröffentlichten meinungen werden immer absurder. ich kann hier nicht alles kommentieren und will auch nicht zu allem meine meinung sagen. aber andere zu wort kommen lassen. das darf ich.
and here we go:

  • hagen rether beim scheibenwischer jahresrückblick 2007 (via)

    … mit kritik an der islamkritik. mit bitteren kommentaren zu unserem eindimensionalen denken.

  • dem schäuble sein chor

    ..macht gerade die runde. satire, professionell und vom öffentlich-rechtlichen zdf. also doppelt bemerkenswert.

  • der batz übers fernsehen, das sozialsystem und die medien

    …unbedingt lesenswert

  • der spiegelfechter über roland koch

    … so wird politik gemacht!

  • willsagen.de sieht einen zusammenhang zwischen flugzeugen und der umweltzone in berlin

    …und über 125.000 menschen stimmen für den erhalt dieses irrsinns. da bleibt nur kopf schütteln.


es gibt noch soviele themen und es bleibt spannend. mehr dazu in den nächsten tagen.

überlebt und überlegt

Aug
02
jeden tag passieren schreckliche dinge auf dieser welt. ob nun aufgrund von naturkatastrophen, menscheneingriffen oder menschenversagen oder gar terror. es passiert einfach, ohne vorher bescheid zu sagen. vorhersehbar ist das nicht. und ob nun gott schuld ist oder teufel zufall, ob es einen weltgeist gibt oder eine andere schreckliche macht, die den generalplan in der hand hält, das alles ist ja ansichtssache. es passiert jedenfalls. oder anders gesagt:

Ja, ja, ja, verschiedenes passiert so! Da ist einmal eine Kuh bei uns in den Propeller gekommen! Ritsch, ratsch, weg war sie! Auch Hunde!

doch was wollte ich eigentlich sagen? dass es nach jeder katastrophe mit neunzig prozentiger wahrscheinlichkeit zu dem klassischsten aller sätze in der berichterstattung der folgenden stunden kommt:

Jetzt tauchen erste Berichte auf, wonach das Desaster vielleicht hätte verhindert werden können.

wie muss man sich das vorstellen? gibt es unterbezahlte staatsbedienstete in irgendwelchen kellern, die ungefragt berichte schreiben und dann plötzlich und scheinbar willkürlich an die öffentlichkeit lancieren? beauftragt wahrscheinlich von denselben menschen, die sich solche sätze ausdenken:

Eine offizielle Bestätigung gibt es zunächst nicht.

ich bewerbe mich da einfach mal für das verfassen erster berichte. vielleicht habe ich ja erfolg…