der 4. dezember ist immer auch barbaratag:

Die heilige Barbara ist eine der Vierzehn Nothelfer und gilt als Schutzpatronin der Geologen, der Sterbenden, Helferin gegen Blitz- und Feuersgefahr, der Artillerie, Patronin der Bergleute, der Schlesier, der Gefangenen, der Glöckner, der Architekten und der Helfer des Technischen Hilfswerks (THW). [wikipedia.org]

[…]1

Gerettet wird sie in letzter Sekunde von einem unbekannten, stark behaarten Mann, der ihr die Vorzüge des körperlichen Sex offenbart (sie kannte bisher nur den durch Drogen – die so genannten „Verzückungsübertragungspillen“ – simulierten Geschlechtsverkehr). [wikipedia.org]

Sie findet heraus, dass Durand-Durand mit der so genannten „Lustorgel“ eine Waffe erschaffen hat, die sein Opfer durch ein Übermaß an sexueller Freude tötet. Barbarella wird auch der Wirkung des Geräts ausgesetzt, überlebt jedoch und das Gerät wird dabei zerstört. Durch die Hilfe von Aufständischen auf dem Planeten können die Roboter und Raumschiffe „Des großen Tyrannen“ vernichtet werden. [wikipedia.org]


  1. an dieser stelle stand ein kompliziert filmwissenschaftlicher aufsatz, der innerhalb von nur 346 seiten glasklar und messerscharf sämtliche aspekte analysierte, die zur namensgebung „barbarella“ führten…. das exklusiv-interview mit Roger Vadim aus dem jahre 40143 war natürlich der höhepunkt… nicht unerwähnt die harschen kritiken und anfeindungen seitens des russischen feuilletons und des autors kluge repliken … kurz, der aufsatz ist beim aufräumen verschütt‘ gegangen… bitte beachten Sie beim aussteigen die lücke zwischen bus und bordsteinkante! was auch die enorme verspätung dieses eintrags erklärt. oder nicht. []

der mathekalender wird immer täglich um 18Uhr neu gefüllt. die aufgaben seien angeblich mit dem wissen von elfklässlern lösbar. und es gibt auch viel zu gewinnen. na denn mal ran an die probleme, bis die hirne kollabieren.

hier lang zum mathekalender

(via)

gestern dachte ich noch, ich hätte schon alle besseren adventskalender im netz gehabt, bis ich den hier entdeckte. tobias und karin graben ganz tief im internet und finden dabei unglaubliches. aber schauts euch selbst an:

hier gehts zum türchen nummer 8

das wird nun wirklich gruselig heute. aber ich will mal nicht zu viel verraten und verlinke einfach nur. aber beschwert euch bitte hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

hier gehts zum türchen nummer 5

der blick in den weltraum kann ja ganz schön spannend sein, der blick aus dem weltraum in den weltraum offenbart aber noch mehr. die bilder des hubble-teleskops gehören zu den eindrucksvollsten die wir haben. und so ist es nur konsequent, wenn die seite bosten.com einen adventskalender daraus bastelt: jeden tag ein spannendes bild aus outer space.

hier gehts zum türchen nummer 3

(via)

wer noch ausgefallene geschenke fürs fest sucht, der ist mir sicher über diesen link dankbar. denn da gibts allerlei zeugs von den gefangenen des kult-knasts santa fu. und jetzt gibts auch original türen aus holz. das beste aber: ein teil der einnahmen geht an die opferorganisation weisser ring.

(via)

in zeiten von finanzkrise und terror muss man sparen. und auch die redaktion hier hat schon sämtliche gürtel enger geschnallt, dass es nur noch ein einziges stöhnen ist unter der last, regelmäßig qualitativen content zu liefern. in einer krisensitzung hat sich die chefredaktion soeben entschieden, die adventskalenderproduktion auszulagern. deswegen wird es ab heute jeden tag einen link auf einen anderen kalender geben. wir hoffen, der geneigte leser möge uns verzeihen.

nach den spektakulären adventskalendern 2006 und 2007 muss es natürlich auch dieses jahr einen geben! das ist ja ganz klar. nur wie? zeit, bilder einzusammeln bei flickr-usern habe ich ehrlich gesagt garkeine. habt ihr vorschläge? ansonsten mache ich das nach eigenen gutdünken mit cc-lizenzen. da kenn‘ ich nix! deswegen eine kleine umfrage:

[poll id=“3″]

baustelle
hier wird heute gebaut, es gibt nichts zu sehen. bitte zügig weitergehen!

we apologise for any inconvenience…

[update:] so, grob fertig. morgen wird weiter gewerkelt. insbesondere an den (über-)schriften. die headerbilder müssen noch personalisiert werden. der adventskalender sieht scheiße aus (braucht den noch jemand?). die meisten plugins funktionieren. nur wp-stats zickt rum. kann den api-key nicht eingeben. irgendein port 110-problem. wasweißich. diesmal auch optimiert für IE7. da bin ich garnicht so.

aber ansonsten find ichs schick. eure meinung interessiert mich (nicht wirklich, hahaha). sagt mal was.

na sicher denke ich auch an euch. ab heute gibts einen adventskalender bei pixelroiber.de. das ist eine statische seite und aktualisierungen wird es in euren readern nicht geben.
da hilft nur direktes klicken: roibers adventskalender.

nach dem 24. dezember wird es wieder ganz normal werden. also bitte nicht aus dem reader schmeißen.