: )

ein krimi, der im wedding spielt. von einem der es wissen muss: Matthias Eberling war von 2008-11 kiezschreiber (vorher: Tina Veihelmannwir berichteten).

Bild: emons-verlag.de
Bild: emons-verlag.de

es geht um einen privatdetektiv, der im kiez (hier: gesundbrunnen) aufgewachsen ist und sich von auftrag zu auftrag hangelt. dazwischen allerlei dunkle, aber liebenswerte gestalten. die plastischen beschreibungen lassen einem sofort an reale leute denken, die man jeden tag im kiez trifft – ohne dass der autor in plumpe stereotype verfällt. es geht um einen toten in den gleisanlagen unterhalb der millionenbrücke. um windige journalisten und um einen kiez, der so farbenfroh, trist und gegensätzlich beschrieben wird, wie er tatsächlich ist. als bonus noch kurzgeschichten mit den gleichen protagonisten. macht spaß.

ähnlich, auch gut: