Erscheinungsjahr2008

:

Das Wetter vor 15 Jahren

erschienen ISBN: Farbe:

das buch besteht nur aus einem interview, was eine nicht näher vorgestellte frau einer literaturbeilage mit dem fiktiven autor führt. über ein buch, dessen inhalt, entstehungsgeschichte und erzählerische intentionen sich dem leser nach und nach erschließt. viel meta-ebene auf 200 seiten, das gefällt nicht jedem, polarisierende rezensionen zeigen es. über literatur zu lesen, ist etwas anderes als lesen, ich habe mich mehrmals dabei erwischt, das besprochene buch lesen zu wollen. da spielt einem der kopf einen streich. haupttragend ist natürlich die story, die von hinten aufgerollt wird, aber immer wieder überraschende wendungen nimmt an stellen, an denen man eigentlich glaubte, längst vorbei gegangen zu sein. aber das kenne wir ja schon von den brenner-romanen. interessant auch die sprachlichen überlegungen und und biographischen anmerkungen. das buch sollte man gelesen haben, weil es erzählerisch so toll ist.

:

Die weiteren Aussichten (Hörbuch)

erschienen ISBN: Farbe:

eine geschichte voller naivität. der sohn der tankstellenpächterin brennt mit der putzfrau aus dem schwimmbad und dem goldfisch durch. tragikomisch nennt man es wohl. die erzählweise und auch der sprecher erinnern an wolf haas. doch wesentlich interessanter ist die isolation der geschichte auf den sohn, sämtliche interaktion mit der außenwelt findet nur gedämpft wie in watte gehüllt statt und auch nur in eine richtung. eventuell, ich bin mir nicht sicher, geht es um autistische symptome, also ein mangel an empathie, störung der persönlichkeit, o.ä. auf jeden fall hörenswert, wenn auch nicht so tiefgängig wie seethalers trafikant.

:

Der Aufstieg des Geldes: Die Währung der Geschichte

erschienen ISBN: Farbe:
1-2013-10-13 17.30.11

eigentlich eine geschichte der währung, der staatsschulden und allem drumherum, nicht ganz so geschichtslastig wie bei Graeber, aber viel tiefer und fundamentaler als das soeben besprochene. er fängt erst im mittelalter an, arbeitet sich an der kolonisationszeit ab und betrachtet dabei die geschichte und entwicklung von finanzprodukten, finanzinstrumenten, währunspolitik – sehr spannend, gut geschrieben und nicht langweilig.

nur hat er das buch schon 2008 veröffentlicht und die dimension der aktuellen krise fehlt komplett. schade eigentlich, da hatte ich mehr erwartet. warum die bundeszentrale das letztes jahr nochmal aufgelegt hat, ist mir schleierhaft.

es gab auch eine BBC-dokumentation zum buch, die teilweise auf youtube zu finden ist:

[xrr rating=6/7]

:

Berlin – Bleierne Stadt

erschienen ISBN: Farbe:

So genial wie der erste Teil. Voll mit Details, Anspielungen, Geschichte und Geschichten aus einer turbulenten Zeit. Bin ja eher nicht so der Comic-Fan, aber das ist wirklich empfehlenswert. Bin mir unsicher, ob sich die Story auch als Roman eignen würde, aber gezeichnet ist es toll.

[xrr rating=6/7]

:

Gott behüte! Warum wir die Religion aus der Politik raushalten müssen

erschienen ISBN: Farbe:

Das Buch endet mit dem Satz:

„Gott schütze uns vor der Renaissance der Religionen.“

In schönen Sätzen legt Misik dar, dass es mit der Säkularisierung vieler Länder, dem Trennungsgebot von Staat und Religion nicht allzu weit her ist. Da mischen sich Kirchenfürsten in aktuelle Debatten oder im Namen Gottes werden Terrorakte legitimiert. Seine Kritik richtet sich gegen alles Religiöse, was in seinen Augen im Politischen nichts zu suchen hat.

„Dennoch, jeder soll glauben, wozu er lustig ist.“

Und dann kommt die starke Analogie mit dem Aberglauben, dass es Unglück bringt, einen Hut aufs Bett zu legen: Diese „Gläubigen“ würden niemals versuchen, andere zu bekehren oder Nichtgläubige auszugrenzen. Nicht einmal Dialog wollen sie.

Und so sollten Religionen auch im 21. Jahrhundert funktionieren, als Privatsache, nicht als ausschließliche Identitätsstiftung. Mein Nachbar ist niemals nur Muslim, sondern auch Berlin, Deutscher, usw. Genauso wie ich mich zwar in der viel beschworenen christlich-jüdischen Tradition bewege, aber auch Berliner, Angestellter, Deutscher und Vater usw. bin. Und daran sollten wir bei der nächsten Debatte mal denken.

[xrr rating=6/7]

:

Meine wichtigsten Körperfunktionen (Hörbuch)

erschienen ISBN: Farbe:
von der unendlichen komplexen kompliziertheit des alltags. schmidt beschreibt seinen tagesablauf, seine annäherung an das andere geschlecht, sein umgang mit alltäglichem auf absurd verzwickte art und weise wie kein anderer. ein urgestein der berliner vorleseszene, und das merkt man seinen texten auch an. meist kurze ausflüge, kleine biotope der gedanken und unerwartete wendungen am ende, ganz im stil von horst evers oder wladimir kaminer, und doch anders.