: ()

ISBN: Farbe:

Seit Jahren mag ich alles von Horst Evers, sein König von Berlin war super, die Kurzgeschichtensammlungen sowieso. Aber dies hier? Ich hörte das Hörbuch – er liest selbst vor. Es lässt mich ratlos zurück, was war das? Ein Roman über Zeitreisen, Außerirdische, aber vor allem über das Berlinische und allzumenschliche im Universum – mieser Nahverkehr, Abofallen, Schluffigkeit, Finanzsystem – die großen Themen verwurstet in einem komplexen Plot mit teilweise wahnwitzigen und absurden Figuren, Handlungssträngen, Einschüben. Bei Science Fiction bin ich über Douglas Adams nicht hinausgekommen, daher kann ich leider mit diesem Evers auch nichts anfangen. Obwohl natürlich einige Ideen schlichtweg genial sind, aber reicht das für einen Roman?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.