Tagged: Tom Wilkinson Toggle Comment Threads | Keyboard Shortcuts

  • Carsten 09:03 on September 30, 2016 Permalink
    Tags: , Ben Schnetzer, Corbin O’Brian, Edward Snowden, Ewen MacAskill, , Gabriel Sol, , Glenn Greenwald, Hank Forrester, Janine Gibson, Joely Richardson, Joseph Gordon-Levitt, , LaKeith Lee Stanfield, Laura Poitras, Lindsay Mills, Logan Marshall-Green, Melissa Leo, Nicolas Cage, Patrick Haynes, Rhys Ifans, Robert Firth, Scott Eastwood, Shailene Woodley, Timothy Olyphant, Tom Wilkinson, Trevor James, , , Zachary Quinto   

    Filmkritik: Snowden (2016) 

    Harry Potter (Snowden) kommt zur Zauberschule (CSI, NSA) und lernt da nicht nur Verteidigung gegen die dunklen Künste bei Nicolas Cage, er trifft auch den bösen und mächtigen Zauberer Glenn Greenwald und spricht einen Enhüllungszauber. hex hex

    Oliver Stone hat übertrieben, zuviel Schmalz, dafür zuwenig Hack. Zuviel hawaiianischer Sonnenuntergang, dafür zuwenig russische Realität. Denn wenn wir uns schon mit dem Menschen Snowden auseinandersetzen, seine Beweggründe filetieren, dann können wir uns doch auch mit seiner jetzigen Situation beschäftigen. Ist er ein Gefangener der russischen Regierung, darf er sich frei bewegen? Warum wird er nicht von sämtlichen Agenten sämtlicher Geheimdienste gemeuchelt, verschleppt, usw.? Was ist da los in Moskau?

    Achso, und das Thema Überwachung, Verschlüsselung und Drohnenmord gab sauch, so nebenbei. War da was?

     
  • Carsten 17:10 on April 8, 2014 Permalink
    Tags: , , Barney Pilling, Bernhard Kremser, Bill Murray, Bob Balaban, Daniel Steiner, Edward Norton, F. Murray Abraham, , Fisher Stevens, Florian Lukas, Georg Tryphon, Harvey Keitel, Heike Hanold-Lynch, Hendrik von Bültzingslöwen, , Hugo Guinness, Jason Schwartzman, Jeff Goldblum, Jella Niemann, Jeremy Dawson, , Karl Markovics, , Larry Pine, , Mathieu Amalric, , Michael Benthin, Milton Welsh, , , Robert D. Yeoman, Sabine Urig, Saoirse Ronan, Scott Rudin, Steven M. Rales, Tilda Swinton, Tom Wilkinson, Tony Revolori, , Volker "Zack" Michalowski, Wally Wolodarsky, Waris Ahluwalia, Wes Anderson, Willem Dafoe   

    Filmkritik: Grand Budapest Hotel (2014) 

    Diesen Film haben wir im Berliner Delphi Filmpalast gesehen, passender geht es gar nicht. Bin immer noch begeistert, wunderbare Story und Erzählung. Die jüngere Geschichte (Südost-) Europas destiliert in den unglaublichen Abenteuern zweier Concierges. War eine ganz andere Welt damals, die Welt der Grand Hotels – ein bisschen so wie bei Kopetzky. Der Film arbeitet mit ungewohnten Aufnahmen und Tricks, es wird nie langweilig. Gute Unterhaltung.

     
    • dee 14:58 on April 14, 2014 Permalink | Reply

      sehr passend zum film schauen fand ich Kino International, wo ich Samstag das Film angeschaut habe.

      • Carsten 15:35 on April 14, 2014 Permalink | Reply

        man sollte überhaupt mal definieren, wo man welche art von filmen schauen sollte (und was auf DVD zuhause genügt). diesen hier muss man ja in einem traditionsreichen haus anschauen, sonst ist der ganze zauber weg.

c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
Reply
e
Edit
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Cancel