Tagged: Léa Seydoux Toggle Comment Threads | Keyboard Shortcuts

  • Carsten 13:19 on April 9, 2014 Permalink
    Tags: , , , Alison Pill, Carla Bruni, Cole Porter, Corey Stoll, Daniel Lundh, Darius Khondji, David Lowe, , Edgar Degas, Ernest Hemingway, F. Scott Fitzgerald, François Rostain, , Gad Elmaleh, Gertrude Stein, Gil Pender, Henri de Toulouse-Lautrec, Henri Matisse, Jaume Roures, Johanne Debas, Josephine Baker, Juan Belmonte, Kathy Bates, , Kurt Fuller, Léa Seydoux, , , Man Ray, Marcial Di Fonzo Bo, Marion Cotillard, Michael Sheen, Michel Vuillermoz, Mimi Kennedy, Nina Arianda, Olivier Rabourdin, , Pablo Picasso, , Paul Gauguin, , Salvador Dalí, Sonia Rolland, Stephane Wrembel, , T. S. Eliot, Tom Cordier, Tom Hiddleston, , Vincent Menjou Cortes, , Yves Heck, Yves-Antoine Spoto, Zelda Fitzgerald   

    Filmkritik: Mindnight in Paris (2011) 

    Ich glaube, ich komme langsam ins Alter, in dem man Woody Allen-Filme versteht. Das kann man auch gut finden. Vorliegender Fall ist ganz nett, hatte mir aber mehr erwartet. Die Lovestory um die frisch Verlobten, die mit ihren Eltern aus den USA nach Paris kommen und sich auseinanderleben, ist ganz witzig. Die Geschichte um die nächtlichen Trips in die Pariser Vergangenheit mit den ganz Großen der 20er Jahre dagegen ist toll. Literarische Zeitreise zu den Koryphäen. Das macht Spaß, ist großartig und überzeugend gespielt.

    Ein netter Film, ja. Aber kein Überflieger und eigentlich auch keinen Oscar wert. Aber vielleicht bin ich ja doch noch zu jung für Woody Allen.

     
  • Carsten 17:10 on April 8, 2014 Permalink
    Tags: , , Barney Pilling, Bernhard Kremser, Bill Murray, Bob Balaban, Daniel Steiner, Edward Norton, F. Murray Abraham, , Fisher Stevens, Florian Lukas, Georg Tryphon, Harvey Keitel, Heike Hanold-Lynch, Hendrik von Bültzingslöwen, , Hugo Guinness, Jason Schwartzman, Jeff Goldblum, Jella Niemann, Jeremy Dawson, , Karl Markovics, , Larry Pine, Léa Seydoux, Mathieu Amalric, , Michael Benthin, Milton Welsh, , , Robert D. Yeoman, Sabine Urig, Saoirse Ronan, Scott Rudin, Steven M. Rales, Tilda Swinton, , Tony Revolori, , Volker "Zack" Michalowski, Wally Wolodarsky, Waris Ahluwalia, Wes Anderson, Willem Dafoe   

    Filmkritik: Grand Budapest Hotel (2014) 

    Diesen Film haben wir im Berliner Delphi Filmpalast gesehen, passender geht es gar nicht. Bin immer noch begeistert, wunderbare Story und Erzählung. Die jüngere Geschichte (Südost-) Europas destiliert in den unglaublichen Abenteuern zweier Concierges. War eine ganz andere Welt damals, die Welt der Grand Hotels – ein bisschen so wie bei Kopetzky. Der Film arbeitet mit ungewohnten Aufnahmen und Tricks, es wird nie langweilig. Gute Unterhaltung.

     
    • dee 14:58 on April 14, 2014 Permalink | Reply

      sehr passend zum film schauen fand ich Kino International, wo ich Samstag das Film angeschaut habe.

      • Carsten 15:35 on April 14, 2014 Permalink | Reply

        man sollte überhaupt mal definieren, wo man welche art von filmen schauen sollte (und was auf DVD zuhause genügt). diesen hier muss man ja in einem traditionsreichen haus anschauen, sonst ist der ganze zauber weg.

c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
Reply
e
Edit
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Cancel