man kann über hannover schreiben was man will. die frage ist nur, ob man das auch will. dabei will ich der stadt gar keinen vorwurf machen, sie kann ja nichts dafür. und den leuten die drin‘ wohnen, die habens ja auch nicht leicht. bei all‘ dem messe-wahnsinn verliert man leicht die kontrolle, den gesunden menschenverstand und das augenmaß. aber! so eine cebit ist schon ziemlich weit weg von der realität, das muss auch mal gesagt werden. und auch wenn sich nicht soviel geändert hat und alles schon mal gesagt wurde, ein erlebnis ist es allemal. wie die asiaten in der münchner halle austicken, wie der pöbel um die stände zieht und prospekte und mitbringsel einsackt, wie man sich von businesskapser zu businesskasper volllabert, weil das business wichtig ist, dann visitenkarten austauscht, wohlwissend, dass da eh‘ nichts bei rum kommt. dann ist cebit, andere haben ihren fasching, ihren karneval, ihre saufabende, aber am ende ist es überall peinlich, die menschheit amüsiert sich und macht sich zum obst.

ein bisschen wie auf dem jahrmarkt: cebit 2011

One thought on “ausgelaugt #cebit

Mentions

  • neues aus der roiberhöhle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.