Gestern im Regio: Prof. Dr. Felsner (Institut für Mathematik TU Berlin) spielt Mafia mit Studenten.

Was am Anfang wie Beschäftigungstherapie für arbeitslose Soziologen aussah, entwickelte sich mit der Zeit doch sehr spannend. Hat reichlich lange gedauert und wurde immer unterbrochen durch Diskussionen, die sich als viel wichtiger heraus stellten für das Spiel als die eigentlichen „Züge“.

Und nun will ich das auch mal spielen. Wer hat Lust?

dass schäuble anagrammisiert belauscht heißt, das ist hart bis zutreffend. dass pixelroiber unter anderem solche kombinationen generiert ist schon fast wieder erschreckend:

1. BLEI EXPO IRR
2. LEIB EXPO IRR
3. BEIL EXPO IRR
4. LIEB EXPO IRR
5. BRIE EXIL PRO
6. BIER EXIL PRO!
7. RIEB EXIL PRO
8. BREI EXIL PRO
9. LEB EPOXI IRR
10. BOE PIXEL IRR
11. BEO PIXEL IRR
12. ERB PIXEL RIO
13. BI EXIL ER PRO
14. BRIO PIXEL ER
15. BRIO EXIL PER
16. OB PIXEL IRRE?
17. BOR PIXEL IRE
18. BP EXIL ER RIO

(kann der geneigte leser auch selber ausprobieren)

„Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass Ihr Konto leer ist. Abgewickelte Transaktionen für das gestrige Kaufen haben alle verfügbaren Geldmittel verbraucht. Um die früher bestellten Waren bekommen zu können, bitten wir Sie sich mit unserem Manager in Kontakt zu kommen, eine evtl. Nachzahlung abzustimmen oder den Kauf gar abzulehnen. Die Empfangsbescheinigung sowie die Kontaktdaten des Managers können Sie jederzeit hier abrufen.“
[an dieser stelle war ein link auf eine quittung.exe, die vermutlich
schadcode enthält, …übrigens eines der schönsten wörter der deutschen sprache]

aber um mich zu beroibern, sollte man schon früher aufstehen… was ist eigentlich das gestrige kaufen für eine geschickte grammatikalische verwurstung? germanisten vortreten! die deutscheste aller sprachen geht gerade kaputt…