ich hab da so eine idee. ein kurzer blitzgedanke. vor ein paar tagen aufgetaucht aus dem unergründlichen nichts meines mir immer noch unerklärlichen daseins. dieser gedanke jedenfalls lässt mich nicht mehr los. hat sich fest in die windungen meines nebenhirns gegraben und lacht mich aus. lacht wie das schicksal und dabei knackt es merkwürdig im nacken. und je mehr mir der gedanke gefällt, desto mehr denke ich auch drüber nach. es wird zeit verschlingen. grausam viel zeit. und der nutzen steht dann wahrscheinlich in keinem verhältnis dazu. aber trotzdem! es reizt so sehr. und fühlt sich jetzt schon wohlig warm an. soll ich es tun? sagt ihr mal was.

ab hier wirds gruselig: 13 Prominente sprechen über ihre Erinnerungen an ein ganz besonderes Jahr. bitte nicht vor dem ersten feierabendbierchen klicken! und vor allem festhalten.

die überschrift ist schon groß, die meldung dazu höhere dialektik und um so mehr ich darüber nachdenke… ach naja, lassen wir das. selber denken: Hakenkreuze an NPD-Zentrale geschmiert

der tagesspiegel macht sich heute lustig über autofahrer, die sich blind auf ihr navi verlassen. kann man drüber lachen, ja doch: Der menschliche Makel

bei toni mahoni hat sich einiges getan, neue seite, neue cd und polizeibesuch:
[youtube yHa_heCxjuY]

mit diesem tool normalisieren wir unsere last.fm-charts, was auch immer das heißt. sieht jedenfalls total schnafte aus.

seite heute sind wir alle berlin. oder sollten es zumindest sein, höchst kleingeschrieben und aussagekräftig wie stulle mit brot. da find ich „der wedding kommt anders“ schon sympathischer…

nu denn, ich wünsche ein angenehmes wochenende.