auf einem Flohmarkt in Jelenia Góra (Polen) im Juli 2013
auf einem Flohmarkt in Jelenia Góra (Polen) im Juli 2013

viele polen glauben an deutsche waschmittel und reimportieren sie fleißig. hier steht mehr darüber. und auch wenn die hersteller dementieren, der glaube hält sich. die unsichtbare hand des marktes von adam smith ist zumindest sauber, rational handelt sie jedoch nicht.

so eine scheiße mit der scheiße, wie ein kommilitone öfters treffend formuliert. jetzt ist das blog umgezogen und funktioniert offenbar, jedoch fehlen die tags und wahrscheinlich noch so manches mehr. da fragt man sich doch, ob der pixelroiber überhaupt so technisch versiert ist, wie er immer aussieht. ist er eben nicht, alles nur fassade. denn wenn es ans eingemachte geht, eben einen blog umzuziehen von dem einen server auf den anderen, da hat er eigentlich gar keine ahnung und ist heilfroh, wenn irgendwas funktioniert. und deswegen hat er auch gleich das layout gewechselt, auch wenn das so manchem nicht gefallen wird… aber das bleibt jetzt so und basta. demokratie war gestern und in zeiten der finanzkrise sollte man auch mal ein bisschen diktatorische ansätze wählen. ansonsten bleibt alles beim alten. und bevor jetzt einer meckert, sollte er sich an die eigene nase fassen und sich fragen, ob er letzten sonntag überhaupt die piratenpartei gewählt hat.

ROCK ON!