interessiert es eigentlich irgendwen, wenn flickr die startseite (resp. homepage) umbaut? ich habe mir das mal angesehen und kann keinen mehrwert erkennen. ok, die seite selber ist irgendwie dynamischer geworden. aber neue funktionen gibts keine. eine meldung ist das jedenfalls nicht wert.

was uns zu der frage führt, welche funktionen flickr denn noch bieten könnte. ich meine, die seite ist ein fotohostingdienst mit angeschlossener community und nicht andersherum. wäre in meinen augen eine sackgasse, wenn sie jetzt facebook oder myspace nachbilden würden. deswegen wünsche ich mir mehr funktionen zu fotos. fotos mehrdimensional referenzieren zum beispiel. also nicht nur verschlagworten, geotaggen und verlinken sondern auch noch in andere (evtl. selbst wählbare) beziehungen setzen. an dieser stelle vielleicht ein beispiel:

benutzer 1 postet ein bild von einem tisch mit einer vase drauf

benutzer 2 bekommt die vase geschenkt, stellt sie sich in die wohnung, fotografiert das und postet das bild. dann verlinkt er die beiden bilder mit eigenschaft=vase

klingt banal und unnötig. ist es aber nicht.

dann wäre flickr in meinen augen wirklich innovativ. meinungen dazu?

8 thoughts on “kurzes geflickr:

  1. jajaja, genau! so eine art semantisches web. nur erstmal lokal bei flickr als greifbare umsetzung all des theoritischen gelabers.

    zur vase: vielleicht sogar in einer kaskadierenden ordnung, hierarchie:

    gegenstand -> haushalt -> vase -> blumenvase -> meine (diese eine) vase

    und das geht weit über taggen und verlinken hinaus, oder?

  2. Auf jeden Fall ne coole Idee. Ncht dass Flickr das wirklich aktiv unterstützen würde, aber theoretisch ließe sich das heute schon mit den so genannten Machine Tags nachbilden. Wenn ich z.B. ein Foto bei Flickr mit upcoming:event=139093 tagge, wird das direkt mit dem Event bei upcoming.org verknüpft.

    Da es für die Machine Tags keinen Standard gibt, könnte man sich selbst ein System ausdenken, um deine Idee umzusetzen, z.B. object:type=vase, object:id=1234567890, object:manufacturer:ikea.

  3. stimmt, das wäre eine alternative. bringt aber nur was, wenn wir uns auf einen einheitlichn standard einigen könnten. und wie gesagt, ich will es beliebig kaskadierend haben. nach oben und nach unten. deine beispiele sind schon gute vorschläge.

    zum thema machine tags bei flickr an dieser stelle mehr.

  4. So ganz verstanden hab ichd as nicht mit „eigenschaft=vase“. Fotos kann ich doch auch so schon miteinander verlinken (indem ich unter ein Foto einen Link zu einem anderen Foto setze). Und ein tag „Vase“ kann ich doch auch auf beide Fotos setzen.

    Oder meinst Du, man sollte DIESE eine Vase als DIESE Vase deklarieren können? Sozusagen als Entität in der virtuellen Welt „flickr“? So ne Art objektorientierte Programmiersprache?

  5. ach so, soll ich dir mal ne vase schenken? (sylwesters fischdose faellt mir da ein, ist die eigentlich ordentlich hin- und her-verdrahtet?)

    ich mach sowas bisher mit tags, z.b. mamabesuch. man muss sich nur tags ausdenken, die sonst niemand benuzt. tortendings. was bloedes halt :-)

  6. Cool. Irgendwann, sofern die Erde hält, gibt es sowieso eine 2. Welt, eine Kopie der Realität, im Netz. Flickr, SecondLife, GoogleEarth, Photosync, alles zusammen, so ne Art Grand Theft Auto – nur eben mit einer Kopie der Realität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.