und was bloggen wir denn heute? essen!

essen

heute abend gabs tk-essen. willkommene abwechslung zur üblichen döner-, stullen- und bäckerbaguette-ernährung. highlight genug also, um ein wenig darüber zu schreiben. das zeug hieß ‘gyros reispfanne’ und war wirklich lecker. irgendwann letzte woche beim discounter um die ecke gekauft und fast vergessen im kühlschrank. der untertitel ‘leckere mediterane küche’ hat auch wirklich nicht zu viel versprochen. fühlte ich mich beim essen ein wenig wie zeus in Ηράκλειο. fehlte nur noch sonne, wärme und guter wein. aber ich schweife ab. hergestellt wird das ganze von elbtal, eine frosta-gesellschaft mit sitz im heimischen sachsen. frosta hat sogar einen corporate blog. wie toll. upps, schon wieder arbeitsplätze erhalten. da schmeckt das essen gleich doppelt. in nur 10minuten in der pfanne gebrutzelt und lecker. sogar das gyros schmeckte wie beim mitte-döner. ein manko gibts allerdings: die masse aus der tüte entspricht nicht der endmenge. das fällt irgendwie in sich zusammen. kann das vielleicht jemand erklären? den preis kann ich hier nicht wiedergeben, ich schaue beim einkaufen nicht auf den preis, das mag jetzt dekadent klingen, ist aber eher faulheit.

anmerkungen an mich: demnächst mehr wert aufs essen legen // nach weiteren tollen tk-produkten ausschau halten // eventuell mich irgendwo zum essen einladen, selber kochen soll ja auch schmecken // endlich mal wieder politischer bloggen

----- 2 Kommentare -----

Kommentar von dusiehstesjaehwer am 27.11.06

---

jetzt hab ich doch tatsächlich vergessen was ich eigentlich schreiben wollte…

so kann es gehen…

Kommentar von pixelroiber am 27.11.06

---

ohhh, so gehts mir auch immer, die ganze seite hier ist der lebende(?) beweis dafür. a propos weibisch: übers essen reden ist auch sehr feminin. langsam habe ich angst um mich…

und eigentlich sehe ich ja nur deine ip und deinen provider. da der aber so selten ist, weiß ich immer, wer du bist, gringo!