Filmkritik: The Black Dahlia (2006)

gestern im kino gewesen und es hat viel überwindung und redekunst bedurft, nicht in diesen fußballfilm zu gehen (an der kinoschlange standen schon menschen in tschland-trikots!). stattdessen the black dahlia. ein großartiges meisterwerk, wenn auch ein wenig vermurkst durch regie, drehbuch und schauspieler. nevertheless gab es comichafte bilder, rauchende cops und psychogangster. anrüchige vierziger-jahre pornografie und seitenhiebe gegen hollywood. so lieben wir das und auch wenn der film wohl den noir-liebhaber enttäuscht, so ist er doch unbedingt sehenswert.

fußballfilme sollte man dagegen zuhause auf dvd und mit dosenbier sehen. meine meinung

----- 5 Kommentare -----

Kommentar von ortrun am 7.10.06

---

unbedingt! wann kommt die dvd raus?

Kommentar von roiberfan am 7.10.06

---

irgendwann halt. ist das wichtig? vlt schon mal dosenbier besorgen!

Kommentar von Kain Schaum am 9.10.06

---

totale übertreibung! in der ganzen schlange war NUR EIN EINZIGER im trikot! und mit noir hatte der film glaube ich mal garnichts zu tun!
radio1 hat den total verissen! und hatte recht. eine zitatensammlung haben sie ihn genannt sonst wäre er total langweilig!

Kommentar von pixelroiber am 9.10.06

---

ich übertreibe gerne, wenn es denn der sache dient! und noir war der schon irgendwie, obwohl das genre ja tot ist, also nennen wir es hommage an noir (vgl. tip 21/06)!
aber das mit der zitatensammlung ist interessant, wie ist das denn gemeint?

Kommentar von Kain Schaum am 9.10.06

---

geh doch mal auf radio1, vielleicht kann man sich da alte beiträge oder so anhören?! kam samstag…

Dein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

Name*


Webseite