roiberhöhle

das richtige blog fürs falsche leben

schlüsselerlebniss

Mar
2008
auch wenn das vorratsspeichern seit letzter woche nur unter großen auflagen möglich ist: datenschutz bleibt ein thema. besonders die mail-kommunikation ist gefährdet, da sie einige angriffspunkte zur überwachung bietet (nicht nur der staat ist böse…). habe mich mal ein bisschen damit beschäftigt und war selbst erstaunt, wie einfach das alles ist.

vorraussetzung ist ein entsprechendes programm und zwei sogenannte schlüssel (können mit dem programm erstellt werden). funktioniert zwar nicht mit den weboberflächen der freemailer wie gmx, freenet oder yahoo. deswegen empfehlen sich clients wie outlook, thunderbird und ähnlichen zum lesen und schreiben und eben verschlüsseln.

da die konfiguration auf den rechnern meist unterschiedlich ist, will ich hier nicht noch eine weitere anleitung schreiben. die gibts schon zu hauf im netz:

schlüssel für die adresse pixelroiber [at] gmail [dot] com:
Public Key Download | GPG/PGP: id f72d38c2

einfach mal ausprobieren, testmails könnt ihr an mich schicken. da bin ich garnicht so.

4 Responses to schlüsselerlebniss

  1. Wenn man GPG verwendet kann man ja auch einfache Texte verschlüsseln, und dann in die E-Mail einfügen. Damit ist es auch bei Freemailern über das Webinterface möglich die Emails zu verschlüsseln.

  2. vielen dank für den hinweis. aber wie? habe hier nur ein kommandozeilendings für windows installiert. gibts da nix einfacheres?

    da würde sich eventuell ein firefox-addon anbieten, konnte jetzt aber nichts entsprechendes finden.

  3. [nachtrag:] fireGPG scheint ganz brauchbar zu sein, ich probier das gerade aus.

    jedoch auch hier gilt: “FireGPG isn’t a key manager. You must install the GnuPG software!”

    (ist aber nicht schwer und wahrscheinlich sicherer…)

  4. Pingback: schlüsselerlebniss #2 — roiberhöhle

Mentions