Kneipe Filmriss in Radebeul bei Dresdendas jahr beginnt mit einem klassiker der filmgeschichte, einem meisterwerk! gerade in den kinos: cronenbergs tödliche versprechen / eastern promises. kaltblütig, verbittert, gewaltig, blutig, mafiös, englisch, russisch, großartige kamera, tolle bilder, schauspieler und prügeleien. die story ist komplex, wirkt aber nicht konstruiert. hier passt alles zusammen. einziger nachteil ist die schon sehr offene gewaltdarstellung. aber man kann ja weggucken. und übertrieben ist es nicht. und unbedingt englisch ansehen, die deutsche synchronisation soll schlecht sein.

2 thoughts on “angesehen und begeistert

  1. Jo, gestern auch geschaut. Man merkte immer unterschwellig diese Gefahr hinter der Fassade. Nur der Schluß war mir zu offen, aber Viggos Frisur hat dafür entschädigt ;-)

  2. ach komm, die frisur von Vincent Cassel war mindestens genauso interessant, machte sie doch eine regelrechte metamorphose durch im laufe des films.

    und offene enden sind immer noch besser als bruce willis-film-schlüsse. finde ich.

Comments are closed.