4 thoughts on “aus. vorbei.

  1. ich musste zwar mächtig lachen, aber irgendwie ist auch was dran. alles hat eben seine zeit … und so schnelllebig, wie das netz ist, war seine eben kurz. -)

  2. das mit den wlan-kabeln kam mir immer schon so gefährlich vor…
    klasse artikel.
    aber was genau habe ich mir unter “gruscheln” vorzustellen?

  3. vielen dank euch beiden. das musste schon lange mal sein. nächste woche gibts sicher ein update. vielleicht auch nicht. alles sehr schwierig zur zeit….

    für gruscheln gibts auch schon definitionen:

    Hierbei handelt sich um eine Funktion zur Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern. Gruscheln hat keine offizielle Definition, man interpretiert es jedoch meist als Verbindung der Wörter grüßen und kuscheln.
    Bestehende umgangssprachliche Ausdrücke haben damit nichts zu tun: weder das heute obsolete grüscheln (betrügen im weitesten Sinne), noch das süddeutsche gruscheln (etwa herumräumen, stöbern, kramen) und auch nicht das entsprechende Haupwort Grusch (etwa Kram, Zeug, abgeleitet von Krusch).
    [quelle]

Mentions

  • was war. | nǝuǝs aus dǝR RoIbǝRhöhlǝ

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *