Trockenblumenstrauß im Wedding (Juni 2006)

der stern hat einen interessanten artikel über kids aus dem soldiner kiez, die geld dafür bekommen, dass sie scheiße fürs fernsehen bauen, damit sarrazin am ende doch recht behält (via).

Und hier die Preisliste:

  • Zeigen einer Stichwaffe: 20-50 €
  • Gruppenfoto mit Messer: bis 400 €
  • Zeigen eines Gewaltvideos im Handy: 10-30 €
  • Erzählen einer Skandalgeschichte war 250-400 €
  • gestellte Prügelszene: 400 €
  • Posen mit Kapuze vor der Kamera: 30-100€
  • Andeuten eines Steinwurfs in Richtung der Reporter: 250 €
  • Wurf eines Mülleimers aus dem Fenster: 120 €

(recherchiert von Waldemar Olesch / kingzofkiez.de)

7 thoughts on “Preisliste für investigativen Journalismus

    • hallo thilo,

      leider verkennst du die logik bei der ganzen sache: hier wurden massiv und vorsätzlich journalistische grundsätze missachtet, dass (alle*) menschen käuflich sind, steht außer frage, da geb‘ ich dir recht.

      grüße

      *ist immer nur eine frage des preises

  1. aber sind denn die journalistischen grundsätze populärer medien (wie z.b. stern) heutzutage nicht nur noch die darstellung von scheinbar wahrem, von illusionen und verdrehten tatsachen?

    ist es denn nicht so, dass man nur noch von der breiten masse akzeptiert wird, wenn man das zeigt, sagt und schreibt, was die leute wollen (oder zu wollen denken)?

    • denkt man! aber gibt auch noch gegenbeispiele. muss man aber suchen. und man muss auch nicht alles glauben.

      das ist ein bisschen wie beim essen: klar kann man sich billig, ohne großen aufwand im discounter und bei mcdonalds ernähren, muss man dann eben später die konsequenzen tragen. oder man kauft bio, kocht alles selbst und isst gesund. ist immer nur eine sache der prioritäten, auch in der informationsbeschaffung.

  2. also ich finds ja besonders lustig, dass da grad der stern drüber schreibt. ich kann mich da irgendwie erinnern, dass stern reporter auch schon leuten geld gegeben haben um tolles berichten zu können. kann da jetzt grad kein beispiel geben, bin ich zu faul grad zum gooooogln aber da war was…

  3. Bild? Wer ist das? Stand 2008. Dann wirds die ja sicherlich nicht mehr geben wenn die so viel gerügt wurden und weiter so gemacht haben. oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.