Ein Kind verunglückt bei einer Flugshow und der Vater verkraftet es nicht, beschuldigt den Piloten. Doch die Wahrheit liegt wie so oft im Dunkeln. Schuld ist wohl Schlamperei. Dann verschwindet der Veranstalter und liegt plötzlich tot im Citytunnel. Frau Saalfeld kennt den toten Jungen persönlich und ist betroffen, ermittelt irrational, macht Fehler. Ihrem Kollegen Keppler gefällt das gar nicht, es wird gestritten. Konsequenzen hat das keine. Ein Psychospiel mit den Nerven des Zuschauers. Am Ende gibts den üblichen Showdown mit Geiselnahme light. Immerhin wurde auf den SEK-Einsatz verzichtet. Ansonsten sind die Figuren doch arg überzeichnet: die dürre Frau des fülligen Veranstalters und Schwester des noch fülligeren fiesen Bruders. Der Architekten-Papa mit der Designerwohnung und dem Schmerz. Die liebende Oma des Saalfeld-Neffen. Die dickbrüstige und streichende Pilotenfrau. Figuren, ein bisschen wie im Kasperle-Theater.

Link +++ Erstausstrahlung!

[xrr rating=5.5/7]

3 thoughts on “Tatort: Absturz (2010) – Saalfeld & Keppler

  1. wir waren etwas ratlos. gut war es nun wirklich nicht, eher viel schlimmer als du sagst. aber was ist eigentlich schiefgegangen?
    dass am ende mal die sowieso auch sonst im leben boesen (geldgierigen skrupellosen) die taeter sind, finde ich gut. ich will nicht immer nur opfertaeter sehen.
    und die idee mit der blutkonserve hat mir gefallen. gab ne tolle sauerei, und man wusste gleich, dass der vater sich nicht noch taetlicher am piloten vergreifen wird. es sei denn, der wuerde ihm blutige westen in den kofferraum legen.
    die zankereien zwischen den liebenden ex-eheleuten mag ich an sich, waren aber diesmal echt schwach.
    dem neffen konnte offenbar niemand ueberzeugend erklaeren, wieso er wie reagieren soll, das war alles sehr unglaubwuerdig.
    irgendwie wartete man die ganze zeit, schleppte sich von laenge zu laenge.
    sehr schoen war aber doch die flugschau mit dem clown und dem fahrrad und so. oder?

    • ja, klar, der Anfang. slow mo, dazu unpassende musik und ein flugzeugabsturz – das erzeugt beklemmendere stimmung als cobra-11-actionszenen – und spart produktionskosten. der blutverschmierte und deplatzierte clown – ganz groß.

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.