Schöner trödeln im Prenzlauer Berg

Der Gegenentwurf zum übervollen Mauerparktrödel ist nur ein paar Straßen weiter und hat immer offen: Der Euroflohmarkt an der Schönhauser Allee, kurz hinter der Bornholmer. Auf über zigtausend Quadratmetern findet man hier alles, was man eventuell mal gebrauchen könnte. Und im Gegensatz zum Szenetrödel ist es hier nie voll, sogar die Verkäufer muss man suchen, wenn man zwischen all’ dem Zeug endlich was gefunden hat. Als ich vor Jahren mal meinen alten Drucker da hin gestellt habe, hat es niemanden interessiert. Ich weiß nicht, wie die Händler da überleben, aber sie schaffen es und es wird diesen Markt auch noch ein paar hundert Jahre geben, dann ist die Szene längst aus dem Mauerpark verschwunden. Unbedingt mal hingehen!

----- 7 Kommentare -----

Kommentar von ortrun am 4.08.09

---

juhu, alte sachen hinstellen! das will ich auch.

Kommentar von artemisia am 5.08.09

---

Ihr habt da – glaube ich – was falsch verstanden…

Kommentar von pixelroiber am 5.08.09

---

huch, warum?

Kommentar von artemisia am 6.08.09

---

Na eigentlich soll man da doch kaufen, nix dazustellen, oder?

Kommentar von ortrun am 7.08.09

---

aber wenn man schon alles hat und noch mehr?

Kommentar von pixelroiber am 10.08.09

---

verzwickte situation, zugegeben.

Kommentar von im festen möbelgriff der mafia am 25.10.09

---

[…] da der gesamte gewinn in marketing-geträller fließt. nun also geheimwaffe und ab zum riesentrödel. dch auch da: nichts. auf zigtausend quadratmetern keine griffigen griffe für das neue […]

Mentions

Dein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

Name*


Webseite