Ein Berliner Tatort wie wir ihn lieben. Mit Ritters Frauengeschichten und massenweise Berlin inside. Diesmal aber ohne Starks Trennungskindstory. Dafür aber mit tagesaktueller Gesundheitssystemsdebatte und einer deftigen Portion Lobbyismuskritik. Garniert mit investigativem Journalismus und Fahrradkurierrealismus. Etwas herb im Abgang und ein wenig zu versalzen mit dem moralistischen Gehabe der beiden Hauptkommissare. Nett auch das neue Büro und wie sie dort auf die Scheiben malen. Ein bisschen CSI Berlin-Mitte vielleicht. Punktabzug für Herrn Starks Frisur und den protzigen Dienstwagen.

+++ Link +++ Link +++ Erstausstrahlung: 09.12.2007 +++

[xrr rating=5/7]

2 thoughts on “Tatort: Schleichendes Gift (2007) – Ritter & Stark

  1. den am freitag hab ich ja nicht gesehen, waren bestimmt irgendwelche sozialkontakte oder so, was mich davon abgehalten hat. mist.

    aber der heute? ich will dir nicht vorgreifen, aber der war doch wohl mal echt hammergut. massenhaft super schauspielerleistungen. schon das mit dem streuselkuchen. aber auch die töchter. und die kommissare. und überhaupt jede einzelne szene.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *