DSC_0158

als ich vor über zehn jahren nach berlin kam, hatten alle sbahnen dieses tolle muster. ich hielt es erst für waffen, panzer, pistolen, gewehre – so zeugs, und musste nochmal hinschauen, damit ich berliner wahrzeichen entdeckte. heutzutage sieht man das muster kaum noch, nur auf absurd abgelegenen strecken. es handelt sich meiner meinung nach um die baureihe 270/485, aber da kann ich mich auch irren. zu der zeit fuhren auch noch züge der Baureihe ET 167, da konnte man die türen während der fahrt aufdrücken. verrückt. diesertage ist man ja einfach nur froh, wenn überhaupt eine sbahn kommt…

5 thoughts on “sbahn-muster

  1. The Times, They Are A-Changin‘
    …um es mit bob dylan zu sagen.

    vielleicht gibt es bald auch wirklich panzer und gewehre und so zoich zu sehen, wenn man in der s-bahn ausm fenster guckt. wer weiß. #zwinkersmiley

      • dann fress ich nen besen…

        nee, dann wird man was anderes sehen. vielleicht verdorrte/unfruchtbare böden, vergiftete gewässer und verpestete luft. zusammen mit den kranken, die daraus resultieren.
        oder verwechsle ich da was mit der gegenwart? man kommt ja so schnell durcheinander in dieser verrückten welt.

        naja, erstmal weiter an dem ast sägen, auf dem wir alle sitzen und mal sehen was passiert. danach kann man sich immernoch gedanken machen. notfalls hilft uns bestimmt unser schönes, buntes geld.

        (obwohl ich in diesem post eigentlich gar nicht soweit in diese thematik abdriften wollte..)

          • vielleicht sind die sbahnen schon längst automatisiert und die fahrer sind nur tarnung. quasi als ABM.

            aber ernsthaft. klar, hoffnung bleibt schon noch. aber stochastisch betrachtet bleibe ich eher bei meinen prognosen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.