5 thoughts on “Momente des Bewusstseins und des Erwachens

  1. das beste, was du seit wochen zu dem thema gelesen hast?
    pff…vielleicht solltest du häufiger bei telepolis reingucken.

    ich nehme an, der verlinkte beitrag hat bewusst keine kommentarfunktion. natürlich will der autor vermeiden, dass einer dieser „verwirrten Menschen“ etwas zu seinem gedanklichen auswurf sagt. einer dieser „Verschwörungsspinner, die […] nicht in der Lage sind, komplexe Sachverhalte zu analysieren“.
    diese hohe kunst beherrscht natürlich nur der begnadete autor. das erkennt man ja schon daran, dass er stumpfsinnige rechtspopulisten, stammtischpolitiker, antisemiten und ähnliche über denselben kamm schert wie linke und menschen, die sich zu recht gegen die missstände in D & EU & dem rest der Welt erheben.

    wenn er sich 80% seines textes gespart hätte, wäre der artikel vielleicht noch gut geworden. aber so…zeitverschwendung (imho).

  2. Danke für das Feedback. Was die Kommentarfunktion angeht ist die standardmäßig nur 14 Tage geöffnet. Und ja, es ist bequemer die Diskussion nicht in der Kommentarspalte zu führen.

    • nix zu danken. klar sind diskussionen in kommentarspalten nicht allzu komfortabel. dennoch sind kommentare oft hilfreich, um den kommentierten beitrag zu relativieren, mit weiteren informationen zu ergänzen und um die meinungsvielfalt zu erhöhen. besonders dem gegenwärtig diskutierten artikel täte das m. E. gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.