Schlagwortwinter

000039 – 01/2021

unterwegs auf dem friedhof pankow iii und durch den kiez. es liegt noch schnee und es ist kalt.

Film: Kodak ProImage 100
Kamera: Nikon FA
Zeit: 2021/01
Entwicklung: C41 (Tetenal Colortec @ 30°C)
Scan: Epson Perfection V330 Photo

wasserstandsmeldungen

das folgende bild wollte ich am 1. märz veröffentlichen, da gab es ein paar sonnenstunden bis gleich der winter wieder über uns herein brach. also habe ich es gelassen. inzwischen ist einiges passiert.

3191615699_8e146873f2_z

wie gesagt kam wieder winter:

2013-03-10 14.24.50

im hauptbahnhof musste eine rolltreppe gesperrt werden:

2013-03-21 21.20.07

am ostbahnhof stand ein güterzug:

2013-03-10 17.14.20

im museum der dinge gibt es dinge:

2013-03-23 14.45.01

im wedding blühen die ersten blumen (#flatterband):

2013-03-31 18.04.43

eine mysteriöse wurstbande treibt ihr unwesen (#wasntme):

2013-03-31 18.05.19

und im fernsehen kommt immer noch mehr schrott:

2013-04-01 14.06.50

„Der Kaffee schmeckt aber überall auf der Welt gleich“

…sagt einer, der es wissen muss: Er heißt Winter und reist drei Monate im Jahr quer durch die Welt um Starbucks-Filialen zu besuchen. Darüber gibt es inzwischen eine Doku und er schreibt seine Erfahrungen auch ins Internet. Da findet sich folgende kleine Begebenheit in Berlin am 20. Juli:

Still, with the extra time, I was able to finally try a massage from a genuine German, at a beauty salon a hundred or so feet from the Starbucks. Unfortunately, the therapist did not speak much English, and the experience turned out to be more mentally challenging that I would have preferred, trying to communicate what I wanted. I just don’t know the words for a lot of body parts in German–perhaps I should have made a list. Even with a list, there is always the danger of using the wrong word for a body part and offending the therapist or even ending up in a German jail. Even though prostitution is legal in German, I suspect the rules have technicalities, and that masseuses wouldn’t be any more receptive to that kind of thing than in any other country. I decided I wouldn’t get any more massages unless the therapist spoke more English. (Winter’s World Tour 2009)

(bei SPON gefunden, da steht auch das Zitat in der Überschrift)