Schlagworttrödel

im festen möbelgriff der mafia

dies ist eine wahre geschichte. die handlung ist nicht erfunden und spielt im hier und jetzt. ähnlichkeiten mit lebenden personen und firmennamen sind volle pulle absicht.

alles fing mit einem harmlosen kommodenkauf an. denn der platz für allerlei klamotten wurde knapp. und so zogen wir los und fanden schon im zweiten laden eine kommode kommode (sic!). zwar kein thomas chippendale, aber man kann ja nicht alles haben. nur hatte die kommode zwar 15 schubladen, aber keine griffe. so geht das bei möbeln zweiter wahl. der verkäufer meinte, für 30€ würde er uns welche montieren, kein problem. wir hielten das für einen scherz, lächelten und trugen die kommode ins traute heim. nur wenige augenblicke standen wir dann bei domäne (hier: poco-domäne) und fanden auch schöne hölzerne griffe für die kommode. im vierer-pack für 2,99€. nur leider gabs nur zwei packungen, aber kein problem, die seien bestellt und am nächsten tag schon da. der tag verging und wir waren an verabredeter stelle. was fehlte, waren die bestellten kommodengriffe. mhm, ja. bestellt schon, die sind aber erst in einer woche da. er lieferant kommt nur mittwochs. eine dunkle vorahnung trübte den glücklichen kommodenkauf. was, wenn die griffmafia uns nun voll in der hand hat? aber gibt ja zum glück noch andere läden, ist ja kapitalismus und freier markt, auch wenn der zur zeit etwas geschwächt vor sich her röchelt. am nächsten tag dann also familienausflug nach obi. auch wenn die werbung scheiße ist, da gibts jedenfalls alles. auch griffe, in einer noch größeren auswahl. nur leider zu unverhältnismäßigen preisen: hier wollte man 1,99€ für EINEN griff. macht zusammen fast 30€. der verkäufer hatte also doch recht. wucher, das. entzürntes wutgeschrei. der freundliche OBI-bieber wollte auch nicht handeln, darf er nicht, da der gesamte gewinn in marketing-geträller fließt. nun also geheimwaffe und ab zum riesentrödel. doch auch da: nichts. auf zigtausend quadratmetern keine griffigen griffe für das neue möbelstück. eine welt brach zusammen. gerade dort, wo es alles gibt, sollte es keine griffe geben? wahrscheinlich war die mafia auch hier und hat mit gewalt den verkauf gestoppt. das gesicht des verkäufers hat auch so merkwürdig gezuckt, vielleicht waren sie gerade eben erst da…

und nun? warten bis mittwoch, wenig hoffnung aber. derweil grinst mich die grifflose kommode süffisant an und scheint mit ihren 15 grifflosen schubladen zu sagen: das hätte ich dir gleich sagen können!

artikel wie beschrieben. so macht ebay spaß. gerne wieder.

was gibts eigentlich neues im pixeluniversum? nicht viel, nur ganz viel ebay und amazon marketplace. heute eben habe ich eine pappkiste versteigert und vorgestern ein telefon. während die pappkiste schon bezahlt ist und morgen verschickt wird, paypal sei dank, macht das telefon erhebliche probleme. schon gefühlte fünfzig mails hat der käufer mir geschickt. erst wollte er das telefon in einer anderen farbe, dann war er der meinung, viel mehr geboten zu haben und schon überboten wurden zu sein. als ich dann aus kulanz auf das porto verzichtete, wollte er natürlich den teureren versand. das ist frustrierend und kostet zeit.

außerdem gibts bald noch einen umzug und ich schreibe jeden tag einen brief an verschiedene hausverwaltungen. und dann war da noch ein neues fahrrad vom mauerparktrödel, bei dem erstmal der schlauch gewechselt werden wollte.

das alles macht keinen spaß und hält mich von meinem kerngeschäft ab: dem publizieren von schnöder belanglosigkeit. der geneigte leser möge mir verzeihen. ich gelobe besserung.