Schlagwortschöneberg

000025 – 11/2020

„Es gibt eine existenzielle Komponente in der Fotografie, besonders bei frühen fotografischen Techniken und der Schwarz-Weiß-Fotografie, die darüber hinausgeht, daß jedes Foto Leben darstellt im Vergleich zu der undifferenzierten Fläche, auf der es sich abbildet: Weiß und Schattierungen von Weiß symbolisieren Leben, Schwarz und Schattierungen von Schwarz Tod. So daß jedes fotografische Abbild jeden Menschen, unbewußt zumindest, unmittelbar berührt, weil auch er oder sie sich permanent in der Spannung zwischen Leben und Tod befindet.“

~ Arno Henseler: Das Existenzecho der Fotografie, in: Das einzig Wirkliche in einer Fotografie ist der Zeitpunkt der Aufnahme. Raben Verlag, 1985

ein ausflug nach schöneberg im november, ein abend mit gin. dazu spaziergänge im bürgerpark, ein reiher am ufer der panke.

Film: Agfaphoto APX 400
Kamera: Nikon FA
Zeit: 2020/11
Entwicklung: Adox Rodinal 1+25 11min 30sek
Scan: Epson Perfection V330 Photo

so nicht, herr wowereit!

der flughafen tempelhof wurde überstimmt. wie wir aus gut unterrichteten kreisen wissen, steht schon der nächste kritische regierungsentscheid an: nämlich den ganzen ehemaligen bezirk tempelhof dicht zu machen. so haben wir uns das nicht vorgestellt, herr wowereit!

aus den vorerst geheimen unterlagen geht hervor, aus dem bezirk ein naherholungsgebiet samt tourismus zu machen. die argumente der beführworter: machen wir doch zoo und tierpark dicht und stecken die tiere in den dann umzäunten bezirk tempelhof. die häuser werden abgerissen und dann grünzeug und bäume und so. das wird der knüller! die knapp 55.000 einwohner sollen umgesiedelt werden nach schöneberg, mariendorf, friedenau und marzahn. damit würde die knapp achthundertjährige siedlungsgeschichte ein abruptes ende finden.

schon jetzt gründen sich die ersten interessengemeinschaften und sammeln unterschriften gegen ein geplantes ende des traditionsreichen bezirks. nach der gescheiterten volksabstimmung vom wochenende hofft man diesmal auf breitere unterstützung des wahlvolks. doch der senat hat jetzt schon signalisiert, dass ihm alles schnuppe sein wird.