Schlagwort: netz

Stop Wasting Your Time (You Could Be Wasting Mine)

Ich habe keine Lust mehr auf Internet. Konzentriert Euch aufs wesentliche und schreibt mir eine E-Mail. In brand eins schreibt Wolf Lotter:
“ [..] Daraus folgt aber auch, dass all jene, denen niemand „folgt“, die nicht über viele „Freunde“ auf Facebook verfügen, so arm sind wie jene, die von Geheimdiensten, Abhörsystemen oder einfach nur Datenhändlern links liegen gelassen werden. Die neue Armut besteht darin, dass sich niemand für einen interessiert. Dass keiner meine Daten haben will.“
screenshot.73 leider bekommt man die photos nicht aus picasa heraus: screenshot.74 es gibt aber ein ominöses kommandozeilentool? wo wir schon dabei sind: screenshot.75 und das ist bisher passiert: 02/2012 – wieder facebook gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/5220 01/2011 – wieder auf facebook – https://pixelroiber.de/blog/3098 08/2010 – facebook gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/2713 04/2010 – studivz gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/1981 02/2009 – disqus aus dem blog entfernt – https://pixelroiber.de/blog/1524 06/2008 – diverse accounts gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/668 screenshot.73 screenshot.91screenshot.74

Die Versklavung der Funkmasten

[…] Quelle
Wenn ich als Funkmast mal was dazu sagen darf: Versetzt euch doch mal in meine Lage, ihr würdet auch auf die Barrikaden gehen. Da steht man doof in Gegend rum – im Regen, in der Kälte – und keiner dankt einem. Noch dazu muss man ständig die schweren Schüsseln und Sender schleppen. Ihr wollt keine Funkmasten in eurer Nähe, weil die Funkwellen evtl. Kopfschmerzen verursachen könnten? Was soll ich denn sagen? Wenn Schweine in Massen gehalten werden um den Preis zu drücken, flippen die Grünen aus aber unsereins wird achtlos auf Dächer geschraubt oder mit Drahtseilen in der Landschaft verankert, teilweise dicht an dicht, damit ihr billig telefonieren und surfen könnt und keinen interessierts. Wir haben euch jetzt ein Ultimatum bis 2013 gesetzt. Auch wir wollen Rechte. Seht ab und zu mal zu uns auf und sagt: „Danke, ihr lieben Funkmasten. Danke dass ihr unser Leben besser, komfortabler macht. Danke dass wir nicht mehr zu unseren Freunden laufen müssen um zu fragen ob sie Zeit und Lust haben etwas zu unternehmen.“ Seht ab und zu mal von euren Displays auf, ihr Handy- und Smartphonebesitzer, sonst habt ihr bald nur noch einen teuren MP3-Player.

hinweis 2:

humor im netz, das hatten wir schon mal, das kann auch gut gehen. hartcover.de ist offenbar neu und hat ein paar ziemlich gute autoren. nicht ganz so WTF?-mäßig wie spiegel/SPAM und Titanic, aber das muss ja kein nachteil sein. nur ein bisschen schneller könnte sie sein, die seite… (via)