!

für klimaerwärmung ist es viel zu kalt draußen. wie schön, dass unsere konsumgesellschaft auch dafür abhilfe bietet: den fußwärmer! und zwar für beide füße gleichzeitig. darauf muss man erstmal kommen. mit kabelfernbedienung und mikrofaser-plüsch (herausnehm- und waschbar!). doch dieses gerät wirft auch fragen auf:

  • was tun, wenns brennt? raus aus dem fußwärmer und mit naktem fuß von der feuerwehr retten lassen oder hüpfend aus dem fenster springen?
  • wird mich mein partner noch mögen, wenn ich den ganzen abend meine füße in einem bräunlichem klumpen verstecke, der vermutlich auch noch geräusche macht?
  • kann ich die klimabilanz von dem ding mit meinem grünen gewissen vereinbaren?
  • darf ich weitere körperteile da reinstecken?
  • wer holt mir dann bier/grog/tee? oder muss ich selbst gehen?

fragen über fragen….

Da ist der Frühlung schon mit einer unglaublichen Penetranz in Berlin angekommen und hier steht kein Kommentar dazu. Ein Skandal ohne Beispiel. Deswegen hier und jetzt Anmerkungen zur aktuellen Wetterlage. Gibt ja sonst keine Themen…

Berlin ist zu warm, so schnell kann man gar nicht die Jacke wechseln und das Fahrrad wieder in Schwung bringen. Und es soll noch wärmer werden:

Denn in langen Hitzeperioden heizen sich die ohnehin stets relativ warmen Innenstadtkieze noch stärker auf als die Außenbezirke und das Umland, weil die Gebäude nachts nur wenig abkühlen. Von einer „Einschränkung der Lebensqualität“ und „zusätzlichen gesundheitlichen Belastungen durch klimatisch bedingten Stress“ ist die Rede. (Quelle)

Zum Glück hat der Senat jetzt schon vorgesorgt und arbeitet an einem Generalplan „mit Konsequenzen“ – wie die genau aussehen, wissen wir noch nicht. Mehr dazu im Tagesspiegel.

Wahrscheinlich wird ein gigantischer Sonnenschirm über die Stadt gespannt, der dann die hässlichen Strahle blockt. Oder jeder Einwohner erhält seine Zuteilung von Sonnencreme. Vielleicht passiert auch einfach nur nichts und es wirdhalt warm. Der Gedanke an eine Verringerung des Autoverkehrs in der Innenstadt wäre auch zu einfach. Hat ja schließlich keine direkte Auswirkung aufs Klima, gelle?