Schlagwort: hinweis

taschentelefon required

auf der seite, auf der wo ich grad bin gibt es gefühlte einemillion handys. aber ich will doch nur eines. irgend eins, was auch als mp3-player taugt. und nicht zum klappen ist. und nicht zu dick, sondern im gegenteil schön flach für die hosentasche.

für hinweise bin ich dankbar.

hinweis:

am wochenende ist wieder das alljährliche holyshitshopping. ich habs da ja noch nie hingeschafft und auch diesmal nicht. erfahrungsberichte anyone?

postbahnhof im ostbahnhof
straße der pariser kommune 8
Sa, 13.12. 12-22h
So, 14.12. 12-20h
Eintritt 3 €


INSERT_MAP

was machen am wochenende?

„Die Uferhallen in Berlin-Wedding mit fünf Ausstellungen aus dem Spektrum der zeitgenössischen Fotografie. Eröffnung ist hier am Samstag, den 8. November, um 19 Uhr. Ferner finden in den Uferhallen ab Sonntag, den 9. November und an den folgenden drei Wochenenden diverse Veranstaltungen, Symposien, Screenings und Konferenzen statt, die sich mit verschiedenen Aspekten und Fragestellungen der Fotografie auseinandersetzen.“

ein paar worte zur windows vista sidebar

seit ich vista benutze habe ich auch diese fummelige sidebar. aber so richtige knalleranwendung dafür gibts wohl nicht. zumindest habe ich noch keine entdecken können. für sachdienliche hinweise bin ich aber offen. jederzeit. obwohl ich ja finde, dass das dings schon sehr mäcig aussieht. nur sehr träge und buggy. und die einzelnen anwendungen arbeiten weder zusammen, noch lassen sie sich einheitlich gestalten. sehr unbefriedigend. vor allem, wenn man ca. 90% der arbeitszeit an dem ding herum konfiguriert und nur etwa 5% der restlichen zeit das ding anschaut. grmpf.

beantragt [+update]

so wirklich verstanden habe ich die aktion nicht. aber darauf hinweisen werde ich dürfen: es geht wohl darum, der GEMA zu zeigen, wie antiquiert das urheberrecht in deutschland ist. oder so. übrigens halte ich GEMA und GEZ für denselben verein. und obige aktion für waldverschwendung… (via)

[update:] hat wohl doch nicht geklappt.

tourist in der eigenen stadt – teil 1

vergangenes wochenende war sightseeing angesagt. die eltern waren da und wollten unter anderem auch berlin sehen. grund genug, mal wieder tourist in der eigenen stadt zu sein. wir haben viel gesehen und abends schmerzten die füße. so entstanden auch ein paar bilders, die ich euch nicht vorenthalten will:
PdR 3PdR 2

der besuch am ehemaligen palast der republik (oder was inzwischen davon übrig geblieben ist) ist fast schon obligatorisch. inzwischen sieht das ding aus wie die innenstadt von bagdad. zu allem überfluss wurde auch noch ein musikvideo gedreht vor dieser eindrucksvollen kulisse. mit roten fahnen und menschen in merkwürdigen outfits, die auf einem W50 gruselige lieder sangen.

(mehr …)

gurxmurx der woche

ganz eigentlich wollte ich was über döner schreiben. der hauptstädtische fleischfladen geht immer. aber die hölzernen kollegen waren wieder schneller. schon länger hat berlins tagesspiegeligstes internetdings eine kommentarfunktion unter den artikeln. und das ist nicht gut so. denn menschen haben die schlechte angewohnheit, kommunizieren zu wollen. und auch und gerade und überhaupt im internet. was da tagtäglich an müll aufläuft, übersteigt sogar den müll, den die verzapfen, die dafür bezahlt werden. und dabei war ich heute noch garnicht im heise-forum!

es könnte also passieren, dass uns das internet doch irgendwann verblödet. aber das merken wir ja dann nicht mehr, sondern kommentieren es nur achselzuckend mit „Danke für den Hinweiss , aber ich wußte das bereits – aber darum geht es mir auch nicht.“