Er ist alt geworden und singt über den Tod und ein Berlin, was es längst nicht mehr gibt. Er hat ein sehr anstrengendes Video dazu produziert und wird gefeiert – zu Recht. Weil das überhaupt nicht passt ins Jahr 2013. Weil es auch in den Siebzigern hätte passieren können. Er ist auf Platz #8 meiner Allzeitcharts, seine Alben kann man immer wieder hören. Und nun also seine späte, reife Phase. Hoffen wir, dass da noch einiges kommt.

subtext: im tagesspiegel schreibt Titus Chalk (deutsche Übersetzung) über den Song, das eingebettete Video ist in Deutschland nicht verfügbar…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *