roiberhöhle

das richtige blog fürs falsche leben

Tatort: Blinder Glaube (2008) – Ritter & Stark

Aug
2010
fette vetternwirtschaftsförderung, sag ich mal. hatte wir schon mal gesehen, aber ehrlich gesagt, nicht sehr aufmerksam, so dass es wieder spannend bis zum ende blieb.
ein bisschen undurchsichtig vielleicht das ganze stück, entweder ist man miteinander verwandt oder hat eine affäre. jedenfalls ist die chefärztin tot und keiner wars. alles dreht sich um ein neues projekt, indem viel subventioniert wurde. der schmierige projektleiter macht sich zwar unbeliebt bei den kommissuren, kann aber seine unschuld beweisen. ritter tanzt erst mit stark, dann mit weber und schließlich mit der schönen wissenschaftlichen mitarbeiterin. die lügt sich aber um kopf und kragen, das mag er nicht. stark verliebt sich auch ein bisschen in das blinde versuchskaninchen, ist aber mitleid offenbar. chef wiegand macht gewinne mit insiderhandel.

alles nicht sehr aufregend, nicht ihr bester fall.

[xrr rating=4/7]

+++ Link +++ Erstausstrahlung: 31.08.2008

One Response to Tatort: Blinder Glaube (2008) – Ritter & Stark

  1. definitiv nicht der beste. das mit dem tanzen war schon süß, aber so ganz glaubwürdig kam es nicht rüber. wirkte, als hätte der regisseur ihnen gesagt, sie sollen das machen. haben die beiden sich denn in echt eigentlich lieb? oder ist das wie bei schüttauf und dingens?