parkende Mofas

Letzte Woche gab es ein historisches Ereignis: Hells Angels und Bandidos schließen Frieden. Ausgerechnet in Hannover. In der Kanzlei von Altbundeskanzler Schröder. Doch der war nicht da:

Zur Stelle ist stattdessen sein Freund und Anwaltskanzleibesitzer Götz von Fromberg, ein „Frog“ also, einer jener „Friends of Gerd“, denen zuzeiten erheblicher Einfluss auf die Politik Niedersachsens, später dann auf die der Bundesrepublik insgesamt nachgesagt wurde. Alles in allem ein auf den ersten Blick sehr bizarres Setting für ein Friedenstreffen. (welt.de)

Die hannoversche Ortsgruppe hat ihre Hände auch im Rotlichtviertel, wo schon Peter Hartz für Furore sorgte. „Hannover ist eben auch nur ein Dorf.“, schreibt da welt.de. Alles sehr absurd. Fehlen eigentlich nur noch die Scorpions…

(via)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.