roiberhöhle

das richtige blog fürs falsche leben

Filmkritik: Hangover (2009)

Jan
2010

dieser film ist lustig. ich habe fast die ganze zeit gelacht. über die gesten, witze und absurde komik. aber ich lache auch bei der nackten kanone… worum gehts? junggesellenabschied in las vegas! oder vielmehr: wilde party und die jungs wissen nicht mehr was alles passiert ist in der nacht. kennt man ja. und nun versuchen sie, den abend zu rekonstruieren. kennt man auch. fällt aber schwer. der bräutigam fehlt übrigens auch. und was machen die hühner im hotelzimmer? und der tiger?

der film ist platt und hollywood, zugegeben. keine diskussion über die rolle der frau in der gesellschaft und die männer verhalten sich nur allzu pubertär. aber kann ja nicht immer independent kino sein, oder?

[xrr rating=5/7]