das war er also, der lang erwartete tatort: zum einen jubiläum, 20 jahre lena o und zum ersten mal per livestream parallel im internet und darüber hinaus mit kommentarmöglichkeit per facebook. puh.

aber zum eigentlichen: die story ist ziemlich verzwickt und handwerklich gut konstruiert, keine frage. inklusive überraschendem moment am ende. dagegen wirken die figuren aber nur allzu blaß. hatte frau odenthal eigentlich jemals gute laune? könnte der herr kopper nicht einmal ein bisschen rückrat und charakter zeigen? es bricht einen jedesmal das herz, wie unbeholfen die beiden von fall zu fall watschen und nur per zufall den mörder finden. da wird soviel potential verschenkt, das hält man fast gar nicht aus.

[xrr rating=4/7]

Erstausstrahlung! — Link

übrigens:

Nach der Ausstrahlung finden Sie den ‚Tatort: Vermisst‘ für 7 Tage als Video on Demand in voller Länge in der Mediathek | Video ist jeweils ab 20 Uhr bis ca. 6 Uhr verfügbar (aus Jugendschutzgründen)

2 thoughts on “Tatort: Vermisst (2009) – Odenthal & Kopper

  1. Naja – immerhin wirklich mal so, dass man’s nicht sofort durchschaut. Dank des freundlichen Roiberhinweises konnte ich mir jetzt auch die letzten 3 Minuten ansehen, die ich gestern verpasst habe.

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.