gestern auf der admiralsbrücke in kreuzberg gesessen. weil auch schon SPON darüber berichtete. aber es war eher langweilig und skuril: da sitzt man auf einer brücke und trinkt bier neben hundert anderen, die auch sitzen und bier trinken. die sonne geht unter und die faschensammler sammeln die leeren bierflaschen. in der pizzeria nebenan gibt es pizza zum auf-der-brücke-essen. ab und zu fährt ein auto über die brücke, das wird aber nicht gerne gesehen von den brückensitzern. das ist alles ein bisschen wie mauerpark, nur ohne gras und trommler. dafür mit landwehrkanal.

2 thoughts on “geschichten aus einer viel zu großen stadt pt.15

  1. Na da habt ihr ja ganz schön abgehangen auf der Brücke. Kann mir schon vorstellen das die leute alle draussen sitzen wenn das Wetter in Deutschland mal schön ist. Kreuzberg ist ja auch kein schlechter Platz dafür.

Mentions

  • xberg (Kreuzberg Tweets)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.