Ach, Willy…

dieses video ging ja inzwischen durch die blog-landschaft, und ich wollte es hier eigentlich auch schon länger mal empfehlen, weil es so toll ist:
https://www.youtube.com/Die_Anstalt-Folge_Nr.3_(Ende)
(die komplette folge gibt es noch in der zdf mediathek)

und wer jetzt wissen will, wer der willy eigentlich ist, den enttäuscht youtube leider.
es gibt aber auch darüber ein ziemlich tolles lied. der geübte netznutzer wird sich zu helfen wissen.
um legal zu bleiben: spotify z.b. hat das lied. mir gefällt die version auf dem album “zeitlos” am besten.

wer noch mehr will – das ist auch sehr empfehlenswert (wird zum ende hin immer besser):
https://www.youtube.com/…

jetzt muss es “nur” noch verinnerlicht werden.

blah blah blah

ein wohl authentischer fall von rap in uniform:

traurig. und nächstes mal reden wir über macht, machtdemonstration und gegengewalt. es stimmt schon, hier leben einige kaputte menschen, und die polizisten, die hier ihren dienst tun (müssen), sind nicht zu beneiden. das video verstehe ich als antwort auf gängige (pseudo-) gangster rap videos aus dem kiez. kann man machen, aber gelöst bekommt man damit auch nichts.

Ich denke bloß…

In den letzen Tagen, Wochen und Monaten habe ich viel dafür getan, dass die Erwartungen Vieler, den 21.12.2012 betreffend, auch wirklich wahr werden. Ich habe einige globale Wirtschaftskrisen angezettelt, habe die Senkaku-Inseln an Japan verkauft, “The Innocence of Muslims” drehen lassen, heimlich syrische Granaten auf die Türkei geworfen, das Getreide verdorren lassen und und und. Das sollte vorerst genügen, denke ich.

Jetzt kann ich mich wieder meiner Nebenbeschäftigung als Musik- und Video-Präsentator und Kritiker widmen, indem ich euch dieses tolle Lied von “Eure Mütter” vorstelle:


Eure Mütter sind auch sonst ziemlich toll, also hört ruhig auch andere Lieder…oder ruft sie mal wieder an…whatever.

Kurt Krömer geht

[youtube F8h8zaD5XPs]

Kurzes Snippet aus Willkommen Österreich, wo Kurt Krömer eigentlich was sagen wollte und aus dem Studio geworfen wird. Daneben sitzt Andreas Gabalier und schweigt, wer auch immer das ist.

Nachtrag: Längerer Ausschnitt der Sendung, in dem leider die Tonspur dem Bild hinterher hängt.