die woche ist fast rum und wir haben eine menge probleme gewälzt und hoffentlich neue erkentnisse gewonnen. selbstähnlichkeit ist in gewisser weise auch das queerposten von dingen, die viel zu oft gesagt wurden. oder mit heiner müller: „… das neue in der wiederkehr des ewig gleichen…“, was ich mir langsam mal auf die imaginären fahnen schreiben sollte. anderseits kann man manche dinge garnicht oft genug sagen. so lange, bis es auch der letzte pömpel verstanden hat. so oder ähnlich oder ganz anders oder wieauchimmer.


music: www.myspace.com/rotosonixxx

# flüssiger verkehr klingt schmutzig

# gute musik macht die langweiligsten videos spannend

# auf die woche der selbstähnlichkeit folgt NICHT die woche der bewegung

# ich habe da nichts runter geschmissen

EPILOG: die woche der selbstähnlichkeit ist eine offene veranstaltung, jeder kann mitmachen und seine gedanken zum thema veröffentlichen, in jeglicher form. habt spaß.

woche der selbstähnlichkeit #15

# ist der geneigte verkehrsteilnehmer auch an eine offensichtlich kaputte lichtzeichenanlage gebunden?

# auch in potsdam geht so manches kaputt.

woche der selbstähnlichkeit #16

# da bauen sie unter großem protest das schloß wieder auf.

# sind tibet-diavorträge per se politisch?

# die architektur der himalaya ist sympathischer als das schinkelsche doktrin.

# tibet liegt geografisch höher als potsdam.

woche der selbstähnlichkeit #17

# die ausgrabungen im zuge des wiederaufbaus des stadtschlosses fördern erstaunliche erkenntnisse zu tage:

# damals gabs schon billigbier fürs gemütliche zusammensitzen am fuße des schlosses

# diavorträge sind zumindest so alt wie sonstwas.

# drum merke dir: sternburg-bier.

Kapitalismus kaputt (Mai 2008)

# kapitalismus wird auch nicht böser, wenn man ihn englisch schreibt.

# die strukturelle gewalt geht auch immer von den wirtschaftlichen strukturen aus (hä?).

# der anarchosyndikalismus wäre kein dunstbreit gewaltfreier.

# wirtschaft ist an sich unpolitisch.

# meinungen dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.