kriminalitätsmarkierung:

1

eine anwendung macht gerade die runde und sorgt für einiges aufsehen: crimeblips – das ding visualisiert auf einer karte verbrechen, straftaten, brände usw. für den raum berlin. großartig anschaulich mit verspielten symbolen. hier zB ein kartenausschnitt von Berlin-Wedding/Gesundbrunnen:

crimeblips

dazu gibts noch grafiken und statistiken mit einer handvoll kriterien, sortiert nach bezirken usw. schaut es euch selber an. eine ausführliche beschreibung und kritik ist hier zu lesen.

2 thoughts on “kriminalitätsmarkierung:

  1. artemisia

    Ist wirklich sehr “niedlich” – ob das so gemeint ist? Aber da sieht man mal, das Morbid besser ist als sein Name. Sehr wenig Einbrüche, finde ich! Ist wohl zu hell?! Aber erschreckend viele Verkehrstote (Fußgänger, Radfahrer). In zwei Wochen, wohlgemerkt.

     /  Reply

  2. naja, die pressemeldungen sind keine abbildungen der wirklichkeit. daraus eine statistik zu bauen ist schon sehr gewagt. gegebenenfalls sind trends erkennbar.

    und: vielleicht braucht ihr mehr fahrradwege?

     /  Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>