Schlagwort: london

camden market #londonlogs

Here you will find a wide range of flea market, street foodcourts, designer stuff, tourists and locals. Former stables with really nice architecture are building a unique spot. Wikipedia says that Camden Market are:

  • Camden Lock Market
  • Stables Market
  • Camden Lock Village
  • Buck Street Market
  • Electric Ballroom
  • Inverness Street Market

But you can hardly say where you are. Nevermind it’s really crowded on weekends and you will ever find something new and interesting.

Camden Town
Chalk Farm Road
NW1 8AH London

halbe masse mal geschwindigkeit zum quadrat

passend zur olympia-schlussfeier gestern abend (die ich spannender fand als die eigentlichen wettkämpfe) waren wir auch in der ausstellung „Choreographie der Massen: Im Sport. Im Stadion. Im Rausch.“ in der akademie der künste. ganz klein und und ein bisschen zu bemüht, aber die videoinstallation immerhin war toll. die these:

„Das Stadion wird zur ambivalenten Bühne für attraktive Spektakel und organisierte Gewaltausbrüche – das Sporterlebnis wird zur Projektion von Nationalismus und Völkerverständigung, Fairness und Betrug. Themen, deren Grundlagen ganz einfach sind: die Regeln des Spiels und die Inszenierung der Zuschauer.“

halbmarathon run berlin im mai 2006
halbmarathon run berlin im mai 2006

ich finde ja massenaufläufe beängstingend und meide sie, so gut ich kann. oder nähere mich aus sicherer distanz, fernsehen ist da ganz brauchbar. die kaiser chiefs auf den mopeds fand ich klasse.

Geschichten aus einer viel zu großen Stadt pt. 22

auch wenn es noch keine ernstzunehmenden ausschreitungen englischen vorbilds in d gibt (wahrscheinlich sind die rioten alle in london und plündern flachbildfernseher): die polizeipräsenz in berlin hat doch arg zu genommen. am samstag vormittag standen mehrere hunderte schaften an der bösen brücke und hielten die nazis von den gegennazis ab und vice versa. im schillerpark war heute rohrbombe und der park war zu. im mauerpark zeigen sie zumindest präsenz und in mitte sind sie sowieso und überhaupt. war das schon immer so? muss das sein?

polizisten beim karaoke im mauerpark (august 2011)

als argloser tourist in berlin würde ich an einen deutschen polizeistaat glauben. und ich persönlich fühle mich auch nicht sicherer neben einer uniform, sondern vermute eher latent lauernde gefahr. angst vor terroristen, ausschreitungen, übergriffen? muss des menschen wolf mit blauem uniformrock gezügelt werden?

warnung auf dem biohof in brodowin (juni 2011)

und vor allem: wo kommen die alle her, wo waren die vorher? und: wird sich das irgendwann bessern?