Erscheinungsjahr: 1946

:

Alexis Sorbas

erschienen: • ISBN: • Farbe:

roman über einen, der eigentlich lieber liest und schreibt, aber unbedingt eine kohlemine auf kreta eröffnen will. zum glück trifft er einen, der eher zupackt als nachdenkt und die drecksarbeit in der mine erledigt. der beginn einer wunderbaren freundschaft, die auch zahlreiche frauengeschichten nicht zerstören können. das unternehmen jedenfalls steht nicht im mittelpunkt des buchs, eher die abende am strand und die tiefen gespräche. die philosphie des titelhelden ist es, die unser griechenbild bis heute prägt und höchstwahrscheinlich sehr schief ist. es geht um nichts geringeres als geschichte, philosophie, glaube und den tod. ein ulysses mit besserem wetter.

:

Die Akademie des Meisters Klex

erschienen: • ISBN: • Farbe:
wpid-img_20150511_000204.jpg

Wunderbares Kinderbuch von dem polnischen Autor Jan Brzechwa (1898-1966). Es handelt von einem abgedrehten Professor, der ein Internat für Jungs leitet. Dabei geht es um einiges skuriler als in Hogwarts zu: Träume werden aufgefangen und als Pillen verabreicht, Essen wird mit Glasscherben und Farbstoffen produziert, Märchenfiguren tauchen auf, ein Auge wird per Ballon zum Mond geschickt. Als dann jedoch eine bösartige mechanische Puppe auftaucht, gerät das Leben in der Akademie durcheinander.

Super zum Vorlesen, auch wenn etwas zu viele Pharmazeutika konsumiert werden. Liest sich stellenweise wie Science Fiction und Technologiekritik, bleibt aber ein märchenhaftes Kinderbuch.

Wurde auch verfilmt: https://www.youtube.com/watch?v=HhoKsPnM2Bc