ein paar wochen war sie gast, ein paar filme haben wir zusammen verbracht. sicher, ein klassiker, eine unverwüstliche, eine robuste, ein panzer. satter sound, solide mechanik, sie macht keine sperenzchen und fühlt sich gut in der hand an. die belichtung passt auch, was will man groß sagen. hat man den vergleich, so würde ich die F3 vorziehen, aber wer bin ich, dass zu bewerten.

das ist der 20. film mit dem TETENAL Colortec C 41 Negativ Kit 1L, das für bis zu 16 filme ausgelegt ist. die farben kippen und die ränder fransen aus. spätestens hier hätte ich es erneuern sollen… spoiler: es folgen noch ein paar rollen…

spaziergang durch tiergarten und regierungsviertel, es wird endlich warm in berlin, nach einem drögen pandemiewinter.

Film: Fujicolor Superia 200
Kamera: Nikon F2 Photomic
Zeit: 2021/04
Entwicklung: C41 (Tetenal Colortec @ 30°C)
Scan: Epson Perfection V330 Photo

es ist april und du findest in einer geschenkekiste einen Kodak Gold 200 – wie kommt er da hin und warum wurde er einfach so ausgewildert. egal, du lädtst ihn in deine kamera, die du natürlich dabei hast. und knipst drauflos. die sonne steht tief, es ist schon abends und die arbeit hat dich matschig im kopf gemacht. die schatten sind lang und die farben knallen. am wochenende entwickelst du ihn in der schon etwas ranzigen entwicklersuppe und scannst.

Film: Kodak Gold 200
Kamera: Nikon FA
Zeit: 2021/04
Entwicklung: C41 (Tetenal Colortec @ 30°C)
Scan: Epson Perfection V330 Photo