MonatNovember 2020

es gibt immer noch ca 500 per haftbefehl gesuchte nazis1, die munition der bundeswehr ist immer noch nicht wieder da2, in mecklenburg deckt sich die regierung mit waffen aus dubiosen quellen ein3 und die afd sitzt noch im bundestag.

aber die maske ist ein angriff auf die demokratie?


  1. https://www.google.com/amp/s/de.statista.com/infografik/amp/14335/derzeit-per-haftbefehl-gesuchte-rechtsradikale []
  2. https://www.google.com/amp/s/www.nordkurier.de/aus-aller-welt/falscher-mad-fahndet-nach-verschwundenen-bundeswehr-waffen-2641174110.html%3famp []
  3. https://www.google.com/amp/s/www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/caffier-nicht-der-einzige-regierungs-kunde-bei-nordkreuz-waffenhaendler%3famp []

000018 – 11/2020

spaziergang durch pankow, die grabbeallee hoch und runter, bisschen bürgerpark, diesdas. immer die beroquick im anschlag, den film von 100 auf 200 gepusht.

Film: Adox Silvermax @200
Kamera: beroquick electronic
Zeit: 2020/11
Entwicklung: Adox Silvermax 1+29 13min
Scan: Epson Perfection V330 Photo

000017 – 10/2020

Film: Adox Silvermax
Kamera: Praktica BX20
Zeit: 2020/10
Entwicklung: Adox Silvermax 1+29 11min
Scan: Epson Perfection V330 Photo

die Praktica BX20 ist schon etwas besonders. die speerspitze der DDR-kameratechnik, zumindest könnte man das denken, viel elektronik steckt drin, robust ist sie verarbeitet und funktioniert wahrscheinlich in hundert jahren noch. wurde auch im westen verkauft, im quelle- oder otto-katalog sicherlich. aber ist sie was besonderes? die japanische konkurenz war ein jahrzehnt voraus mit der technik. und auch die bedienung des genossen hier ist nicht ganz so geil. drückt man auf den auslöser, scheppert alles, da wird kein spiegel gedämpft. ein bisschen wie der vergleich trabi und toyota – ungerecht sicherlich, aber das muss sie aushalten. die objektive der reihe sind auch nur normalos. trotzdem ein solides stück technik, ein treuer kamerad. und die belichtung sitzt, da kann man nicht meckern.

eine wanderung zum alex und in ein einkaufzentrum, ein spaziergang durch pankreich. mehr ist eigentlich nicht passiert.

eingepackt

märz 2020, ich habe leider vergessen, wo ich das bild aufgenommen habe. wo war ich da? es war jedenfalls sonntag und pandemie war erst eine woche später. mhmm. vermutlich geht es den damen und herren im bild ähnlich, auch sie wissen nicht so recht, wo sie sich befinden.

in den wastelands von pankreich #2

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Kisten
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Kisten gäbe
und hinter tausend Kisten keine Welt.

logische fortsetzung des vergangenen. ich überlege immer noch, die bücher aus den verschenkekisten zu katelogisieren und daraus charts zu erstellen. man könnte einen bücherpreis des deutschen kistenhandels etablieren – der häufigste autor bekommt eine schöne neue umzugskiste.

und liebe leute, schmeißt euren müll in die tonne. niemand wird sich erbarmen, euer schlechtes gewissen zu entlassen.

000016 – 10/2020

spaziergang die schönhauser runter und die grabbeallee hoch.

Film: FOMA Fomapan 400
Kamera: Praktica BX20
Zeit: 2020/10
Entwicklung: Adox Rodinal 1+25 5min30s
Scan: Epson Perfection V330 Photo