jedem anfang wohnt bekanntlich ein zauber inne1, in brandenburg hingegen entstehen aus gescheiterten großprojekten noch größere merkwürdigkeiten. seit 16 jahren ist die einstige luftschiffhalle nun schon ein tropischer freizeitpark. inzwischen betrieben von einem spanischen unternehmen und gut besucht. corona gibts hier nicht mehr, keiner trägt maske, nur badesachen. es ist alles ein bisschen viel und durcheinander, zu teuer und teilweise absurd. muss man mal gesehen haben, dann reichts aber auch.


  1. Hermann Hesse: Stufen, 1941 []

unterwegs in pankreich mit der AGFA Sensor Optima 200 aus den 70ern. belichtung sieht gar nicht so schlecht aus, dafür dass die kamera das ohne batterien und ohne zeit- oder blendenvorwahl alleine regelt. das objektiv hat herrliche verzeichnungen, jedem lomographen sollte das herz aufgehen.

Film: Agfaphoto APX 100 4674-11
Kamera: AGFA Sensor Optima 200
Zeit: September 2020
Entwicklung: Adox Rodinal 1+50 9min 22°
Scan: Epson Perfection V330 Photo

ca. frühjahr 2001, ich bin frisch in berlin und wandere umher. ich habe zeit, nur einen ollen callcenterjob oben in weißensee und spare das bvg-ticket. die ersten sonnenstrahlen des jahres erwärmen die raue luft. eine frau mit dunkler hautfarbe steht an der ampel, augen geschlossen und genießt sichtlich die sonne. es ist ein kurzer und flüchtiger moment, augenblicke nur. gleich wird ja grün und das leben geht weiter. aber ich muss öfters daran denken, dieser kleine moment ist berlin für mich. und natürlich gibt es kein bild davon, weil ich da noch gar keine bewußte kamera hatte. nur diese kompakte billigknipse, die wir alle hatten und für die heutzutage erstaunliche preise bezahlt werden. aber das ist eine andere geschichte.

samstäglicher spaziergang um den kollwitzplatz, wasserturm, wochenmarkt. der fomapan 200 ist ein gutmütiger, zuverlässiger tschechischer film, macht spaß mit ihm. war letztens schon im einsatz, da kaufe ich noch ein paar rollen. der elefant ist eine doppelbelichtung.

Film: Foma Fomapan 200 Creative
Kamera: Nikon F100
Zeit: September 2020
Entwicklung: Adox Rodinal 1+50 8min 20°
Scan: Epson Perfection V330 Photo

sechster und letzter teil der kleinen serie mit den abgelaufenen filmen (siehe auch teil 1, teil 2, teil 3, teil 4 und teil 5). ich bin noch nicht überzeugt. der rauscht so übertrieben und ich kann mir immer noch keinen einsatzzweck vorstellen.

Film: Kodak T-MAX P3200 (TMZ 5054) abgelaufen am 09/1989 - belichtet bei ISO 800
Kamera: Nikon F100
Zeit: September 2020
Entwicklung: Adox Rodinal 1+24 7min 19°C
Scan: Epson Perfection V330 Photo

wir stehen am dresdner altmarkt an historischer bausubstanz. ist es ein mensch oder eine puppe? ein superheld vielleicht oder nur sein kostüm. die milchige scheibe verbirgt die wahrheit. der fensterrahmen ist golden, so dass es ein bisschen wie ein gemälde wirkt. irgendwas düsteres romantisches, vielleicht von caspar david friedrich, oder ist es dafür zu wenig gegenständlich?