U.S. citizens should exercise caution when congregating in areas known as expatriate hangouts such as restaurants, bars, and discos frequented by high numbers of resident U.S. citizens and/or U.S. citizen tourists. In addition, hooligans, most often drunken “skinheads,” have been known to harass or even attack people whom they believe to be foreigners or members of rival groups. On occasion, German police reported assaults which appeared to have been motivated by racial reasons, and U.S. citizens have reported that they were assaulted for racial reasons or because they appeared “foreign.”

(reisewarnung auf travel.state.gov)

screenshot.542

(screenshot rbb aktuell vom 15.10.15)

(hier die vorgeschichte, hier eine analyse)

morgen um 10 Uhr dann der vortrag von lobo in frankfurt.

meine meinung: besonders viral ist das nicht gegangen, der hype blieb aus, wozu das alles? die mechanismen eines kaputten literaturbetriebs wurden nicht offen gelegt. alles nur, um einen klugen text zu publizieren?

i’ve just deleted my feedly account because it was never that piece of software what google reader was. feedly is too lazy, too fat and i missed features over years. especially the search – there is no searching of feed entries.

screenshot.530

now i run my own service on my own site based on the wunderful selfoss. there is also an app for android and ios!

hopefully in future i’m more focused on content instead of waiting for web services…

was ist nur los auf dem bürgeramt? seit monaten immer wieder neue schreckensmeldungen, es gäbe keine termine, erst in den nächsten monaten. meist sieht es dann so aus:


screenshot.525
screenshot.526


in der zwischenzeit haben sich programmierer eine software gebastelt, die die raren termine blockiert und an zahlungswillige verkauft. kapitalismus, angebot und nachfrage, die frei hand des marktes, ihr kennt das. angeblich sei damit nun aber schluss, weil man jetzt mit seinem namen bucht, ein verkauf wird somit schwierig.

letztens brauchten wir was dringendes, ohne termin sind wir dann kurz vor 18 uhr noch dran gekommen und konnten unser anliegen klären. ist manchmal nur eine definitionssache:

Sollte der Besuch in ein Bürgeramt dennoch dringend und ohne Terminvereinbarung erforderlich sein, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Berliner Bürgerämtern bei persönlicher Vorsprache in jedem Fall einen Vorschlag zur Klärung der jeweiligen Anliegen unterbreiten.