das gruselkabinett am anhalter bahnhof ist so eine typische berliner angelegenheit. in einem hochbunker auf drei etagen horror (zweiter weltkriegs-luftschutzbunkergeschichte) plus grusel (ein erschrecker jagt die besucher durch die gänge), aber die besitzerin frau friedland sucht einen käufer. wer also ein paar mark übrig hat, sollte zuschlagen.

1-2013-09-14 15.04.26

1-2013-09-14 14.32.03

1-2013-09-14 14.45.37

schön auch die stellenbeschreibung von der website:

  • Studentenjob (Arbeitszeit nach Vereinbarung)
  • Mitarbeiter als Animateur
  • zuverlässige, solide Arbeitseinstellung
  • Mittzwanziger
  • mit guter Laufkondition
  • Nichtraucher (keine Rauchermöglichkeit)
  • muss ohne Brille im Dunkeln gut sehen können mit Dienstleistungserfahrung wird eingearbeitet

Heute begeben wir uns einmal mehr in die Abgründe der bunten Warenwelt:

1-2013-07-013

Wahrscheinlich ist der Nachwuchs nachgewachsen und bevorzugt nun andere Ikonen der Spaßgesellschaft. Oder der Stuhl ist einfach kaputt. Egal, raus auf die Straße damit!

1-20130729_140921

o2 betreibt in Tschechien Telefonzellen. Was das bedeutet, überlegt Ihr Euch mal schön selbst.

1-20130729_151536

Hergot – der Erfolgs-Schokoriegel aus Tschechien. Ob es einen Zusammenhang mit Karel Gott gibt (siehe auch)?

1-20130729_152424

Versehentlich gekauft und für absolut schlecht befunden, Zucker mit etwas Orängschengeschmack…

1-20130729_175813

Nicht probiert, aber sicher nicht besser.

1-20130729_1803401-20130720_170348

Mike Tyson gibt seinen Namen für einen Energy-Drink her – mit knackigem Zitat.

1-20130720_170257

Ein Kühlregal für die Hundewurst. Also Wurst für den Hund.

1-2013-08-20 12.47.22

Der neue Einmachspaß für die ganze Familie in ansprechender Farbe.

1-2013-06-01 14.36.24

Der Polizeistaat fürs Kleinkind.

1-2013-06-01 14.36.30

Die Bankroiberin bekämpft das System.

1-2013-06-01 14.55.48

Barbie nach zu vielen Pilzen.

1-2013-06-01 15.01.50

Und mein Liebling: Die Plüsch-Bratwurst.

Das Wasser steht den Berlinern bis zum Hals. Zumindest jenen, die in der Sohle des Urstromtals wohnen oder bauen. Da kommt nämlich das Grundwasser hoch (wir berichteten). Um dem entgegen zu wirken, wird das Grundwasser von den Baustellengruben einfach abgepumpt und über rosa Röhren irgend woanders hin gespült1.

1-2013-09-12 08.11.28

Hier gibt es einen erklärenden und hier einen nachdenklichen Artikel zum Thema.

Die Tage wurde wohl eine Baustelle fertig und so werden zur Zeit die Röhren am Potsdamer Platz abgebaut:

1-2013-09-12 08.11.56

Nur zur Info, dass Ihr Euch nicht wundert.


  1. vielleicht wird daraus Berliner Pilsener oder Schultheiß gebraut, man weiß es einfach nicht, würde aber einiges erklären []

das gesundbrunnencenter im juni 2008

Der Konsumideologie liegt der Wunsch zugrunde, die ganze Welt zu verschlingen, der Konsument ist der ewige Säugling, der nach der Flasche schreit. – Erich Fromm

ist schon eine weile her: ich schwöre, ich habe nur ein fahrrad kaufen wollen. um die investition auf die nächsten monate aufzuteilen, schloß ich eine finanzkauf-ratenzahlungsdings ab. in einem kleinen kabuff mit einer überarbeiteten mitarbeiterin bei real im gesundbrunnen-center1. das hätte mich schon stutzig machen können. abgeschlossen habe ich das mit der commerz finanz2.

ein paar wochen später dann flatterte eine CashCard in den briefkasten. muss ich wohl mit dem finanzkauf-ratenzahlungsdings beantragt haben, bewusst aber auf keinen fall. aber wenn du jetzt denkst: kreditkarte, täuschst du dich. nix da, eine normale geld- bzw. debitkarte mit einem kreditrahmen bis zu 5.000,- € – schönschön. jedoch ist die inanspruchnahme dieses kredits auch teuer – mindestens 9,47% sollzins – ab dem ersten tag und euro. dafür keine grundgebühren und andere kosten.

das sind gleich mehrere dinge, die mich total nerven: ich bekomme diese karte ohne dass ich sie wollte. und sie suggeriert bedenkenloses konsumieren und senkt die hemmschwelle. dabei sind konsumentenkredite / ratenkredite böses teufelszeug3, weil sie sich nicht refinanzieren. das beste ist, diese karten einfach wegzuschmeißen. noch besser, keinen kredit aufnehmen und sparen. wirklich, das wußte schon oma.

funfact wiwo.de, 30.08.13:

„Demnach war im vergangenen Jahr jeder Deutsche im Durchschnitt mit 2741 Euro durch Konsumentenkredite, etwa für TV-Geräte oder Autos, verschuldet. Damit liegen die Bundesbürger mit den Griechen nahezu gleichauf: Dort liegt die Kreditsumme bei 2808 Euro pro Kopf.“


  1. dabei hatte ich schon nebenan kein großes glück []
  2. Die Commerz Finanz GmbH (ehemals Dresdner-Cetelem Kreditbank GmbH) ist ein deutsches Kreditinstitut in der Rechtsform einer GmbH mit Sitz in München. Sie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Commerzbank AG. — wikipedia []
  3. im gegensatz z.B. zu staatsschulden, siehe dazu []

Hund in Wroclaw (Okt 2007)
Hund in Wroclaw (Okt 2007)

ach, das hatte ich ganz übersehen, der sogenannte Bello-Dialog ist beendet. das neue hundegesetz kommt. vielleicht. weißmannicht. dabei durften diesmal sogar die bürgers mitreden nutzer pauline etwa drohte:

„Mein Hund und auch viele Hunde aus dem Bekanntenkreis werden bei Inkrafttreten der jetzt zur Debatte stehenden Schikanen keinen Nachfolger haben. Das bedeutet für Berlin zwar weniger Hundehaufen, aber auch weniger Hunde- und Mehrwertsteuer. Die Tierärzte werden weniger verdienen, ebenso werden die Versorger rund um den Hund den Rückgang der Tiere spüren.“

na dann!

wpid-20130831_154721-1-800x828

das ist toll. aber auch so schön egal. ich finde es ja immer noch erstaunlich, wie regelmäßig sich die deutsche politik überschätzt in ihrem einfluss auf ökonomische kennzahlen. meiner meinung haben sie höchstens negativen einfluss, wenn sie etwa großprojekte wie #BER oder #S21 versemmeln.

an die mär vom arbeitsplätzchen backenden großkanzler inmitten blühender landschaften glaubt doch keiner mehr, oder!?

Ich habe keine Lust mehr auf Internet. Konzentriert Euch aufs wesentliche und schreibt mir eine E-Mail.

In brand eins schreibt Wolf Lotter:

“ [..] Daraus folgt aber auch, dass all jene, denen niemand „folgt“, die nicht über viele „Freunde“ auf Facebook verfügen, so arm sind wie jene, die von Geheimdiensten, Abhörsystemen oder einfach nur Datenhändlern links liegen gelassen werden. Die neue Armut besteht darin, dass sich niemand für einen interessiert. Dass keiner meine Daten haben will.“

screenshot.73

leider bekommt man die photos nicht aus picasa heraus:

screenshot.74

es gibt aber ein ominöses kommandozeilentool?

wo wir schon dabei sind:

screenshot.75

und das ist bisher passiert:
02/2012 – wieder facebook gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/5220
01/2011 – wieder auf facebook – https://pixelroiber.de/blog/3098
08/2010 – facebook gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/2713
04/2010 – studivz gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/1981
02/2009 – disqus aus dem blog entfernt – https://pixelroiber.de/blog/1524
06/2008 – diverse accounts gelöscht – https://pixelroiber.de/blog/668

screenshot.73

screenshot.91screenshot.74