MonatNovember 2011

Tatort: Ein ganz normaler Fall (2011) – Leitmayr & Batic

ein mord in einer synagoge. ein schwieriges thema, sehr viel fingerspitzengefühl und dann meta-meta diskussionen. die auflösung dann banal und langweilig. Leitmayr und Batic gewohnt grantig und trockenhumorig zueinander. ansonsten nicht viel neues.

+++ Erstausstrahlung: 27.11.2011 +++ LINK +++

[xrr rating=5/7]

konzertkritik: kaiser chiefs

Konzertkarten Kaiser Chiefswir gehen da hin, wo es laut ist und waren mehr als zufrieden: die herren kaiser chiefs (nicht zu verwechseln mit kaizers orchestra) waren in berlin, immerhin #79 auf meiner liste und damit absolut hörbar. die vorbands tribes und transfer klampften und mühten so vor sich her, spektakulär ist aber was anderes. immerhin klang die zweite (nur welche?) einmal kurz nach den pixies.

und dann der auftritt von den jungs um ricky wilson. mit eindrucksvollem licht und nebel und schönem wummernden sound, da kann man nichts sagen. handwerklich perfekt. das nicht ganz ausverkaufte huxleys war entzückt und lupfte auch artig die arme in die luft. die band selbst ließ nichts anbrennen und spielte alte bekannte songs und auch ein paar neue vom aktuellen album (The Future Is Medieval – was mit rittern).

ein bisschen zu perfekt das alles, zu clean, zu sauber. aber das ist meine meinung. eindrucksvoll war es auf jeden fall.

there ain’t no such thing as a free picture

ein bekannter stadtmöblist frugte vor kurzem an, dieses jenes bild für seine site zu verwenden:

Bahnhof Dresden-Neustadt (ca. 2003)

natürlich mit quellenangabe und link. meine antwort:

vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider genehmige ich Ihnen die Verwendung des unten genannten Bildes nicht. In keinerlei Form.
Es gibt genügend freiberufliche Fotografen, die auf Aufträge unter anderem von Ihnen angewiesen sind.

das war nicht die erste und wird auch nicht die letzte sein. während alle auf den pösen raubkopieren rumhacken, hat sich diese gratiskultur auch im kommerziellen umfeld ausgebreitet. und damit ist die existenzgrundlage vieler fotografen, designer, usw. verschwunden. damit man mich nicht falsch versteht: meine sachen kann jeder verwenden, steht alles unter cc-lizenz, nur eben nicht kommerziell. warum ist das nur so schwer begreiflich?

oder versteh‘ ich da was falsch?

vom beschämten bundestag

nach einem jahrzehnt braunem terror nun endlich einigkeit im bundestag: man ist gegen nazis und nazis morde. das ist löblich. man schäme sich gegenüber den opfern, dass die aufklärung so lange dauerte. man verlangt bedingungslose aufklärung. ein npd-verbot ist wieder im gespräch. wahnsinn. politiker und medien sind immer so gleichgeschaltet, wenn es um den braunen mob geht.

eine braune terrorzelle? - sept 2008

dabei wird gerne übersehen, dass morde und terror und brennende asylantenheime zwar unglaublich traurig und ungerecht und krank sind, aber lediglich die spitze eines eisbergs. es ist die ideologie, stupid. einem hassprediger wie sarrazin kann man zwar nicht einen mord anhängen, aber dass er seinen beitrag geleistet hat, den hass in teilen der gesellschaft zu schüren, das möchte man gar nicht abstreiten.

ich bin in sachsen aufgewachsen, da gab es immer schon nazis, in jedem dorf gibt es die. man sieht sie, man kann sie erkennen. nicht gerade harmlos, aber man lebt miteinander. nebeneinander. parallelgesellschaft quasi. und es gibt jene, die sich selbt nie als nazis bezeichnen würden, aber eigentlich welche sind.

wie immer gilt: eier auf beim augenkauf, auch mal das maul aufmachen, wenn mal wieder einer herzieht über ausländer oder migranten oder gutmenschen. demokrat und mensch sein. nicht nur so tun.

Tatort: Der Tote im Nachtzug (2011) – Steier & Mey

ein mann stirbt im nachtzug von warschau nach frankfurt. bei der ankunft flüchtet ein bekannter drogenkurier und gerät ins visir der kommisare. der zweite fall mit Joachim Król und Nina Kunzendorf als Steier und Mey. großartig, dicht und spannend. Steier ist angeschlagen und geplagt von angstzuständen, Mey ist allzu offen und bändelt dann auch noch mit dem bundeswehr-schönling an (Benno Fürmann!), nur um an infos zu kommen. am ende war dann alles ganz anders. bitte mehr davon.

+++ Erstausstrahlung: 20.11.2011 +++ LINK +++

[xrr rating=7/7]