ein bisschen undurchschaubar, irgendwie waren drogen im spiel. und ständig wurde jemand erschossen. und frau lindholm vernachlässigt aufs sträflichste ihr kindchen und lässt den armen martin nicht lesereisen.

ganz am anfang denkst du noch: boar, das wird jetzt aber psycho. weil voll die effekte und erscheinungen. denn du musst wissen, frau lindholm fährt gegen die alte eiche und der kopp ist ein bisschen angeknackst. aber denkst du, sie bleibt im kankenhaus? nee, die haut da ab und zurück zu den dorfies und ermitteln. bis einer umgebracht wird. und noch einer und immer so weiter.

kann man mal machen. nette idee. unterhaltsam, sicher. aber immer wieder die geschichte der wurmstichigen dorfgemeinschaft, das wird auf dauer auch langweilig.

die presse vor ort weiß mehr:

Nie zuvor wurde ein Tatort im Landkreis Ammerland und in umliegenden Gemeinden gedreht. „Vergessene Erinnerung“, so der Titel des 755. Tatorts, wurde im Juni/Juli vergangenen Jahres in Westerstede, in Bad Zwischenahn sowie in Bockhorn und Varel im Auftrag des NDR produziert. Dabei lässt das Drehbuch den genauen Ort der Geschichte allerdings offen, erzählt wird von dem fiktiven Ort „Volsum“. Während der vierwöchigen Dreharbeiten war Maria Furtwängler im Zwischenahner „Jagdhaus Eiden“ untergebracht. (nwz online)

Link +++ Erstausstrahlung!

[xrr rating=4/7]

gestern 3sat in der heimischen fernsehapparatur entdeckt, kulturzeit gekuckt, da lief ein interview mit hilal sezgin, die viele interessante und kluge sachen gesagt hat, über frankreich, burkaverbote in frankreich, islam im allgemeinen und islamophobie im speziellen. dabei war sie so unaufgeregt, sachlich und argumentativ, dass ich meinen glauben wieder gewonnen habe. meinen glauben an den gesunden menschenverstand, der mir leider irgendwann mal abhanden gekommen war. aufgrund der unzähligen diskussionen über den islam im internet und zum teil auch in den medien. da ist so viel unsinn, verleumdung und falsches dabei, da kann einem schlecht werden. ich bin wahrhaft kein großer freund von religionen. religiöse fanatiker und fundamentalisten halte ich für gefährlich. die gibt es aber leider in jeder religion, nicht nur im islam, das wird oft vergessen. und genauso oft wird vergessen, dass religionen interpretierbar sind und jeder für sich entscheiden muss, was er für sich rausnimmt. und so läuft das auch im islam: es gibt millionen von gläubigern, die vor sich hin glauben und dabei keinen nerven. und es gibt ein paar arschlöcher, die am liebsten die ganze welt islamisieren wollen und dabei über leichen gehen. aber wegen jenen die ganze religion verteufeln? das ist grob fahrlässig und schürt nur neuen hass.


(bedingen sich religion und dummheit?)

und hinweis: dies ist mein blog, ich moderiere die kommentare und schmeiße jene raus, die gegen verfassung und/oder gesunden menschenverstand kommentieren. es gilt bei diesem thema wie überall: erst denken, dann schreiben. ende der durchsage.

!

für klimaerwärmung ist es viel zu kalt draußen. wie schön, dass unsere konsumgesellschaft auch dafür abhilfe bietet: den fußwärmer! und zwar für beide füße gleichzeitig. darauf muss man erstmal kommen. mit kabelfernbedienung und mikrofaser-plüsch (herausnehm- und waschbar!). doch dieses gerät wirft auch fragen auf:

  • was tun, wenns brennt? raus aus dem fußwärmer und mit naktem fuß von der feuerwehr retten lassen oder hüpfend aus dem fenster springen?
  • wird mich mein partner noch mögen, wenn ich den ganzen abend meine füße in einem bräunlichem klumpen verstecke, der vermutlich auch noch geräusche macht?
  • kann ich die klimabilanz von dem ding mit meinem grünen gewissen vereinbaren?
  • darf ich weitere körperteile da reinstecken?
  • wer holt mir dann bier/grog/tee? oder muss ich selbst gehen?

fragen über fragen….

weil der johannes mal dem tobi seine brotbüchse vollgeschissen hat, dreht der nun durch. oder, mit mehr wörtern:

In der Ambivalenz des vermeintlichen Täters liegt die Irritation, die psychologische Feinheit des Films. Denn der Verdächtige mit der kalten Aura wurde jahrelang von seinen Mitschülern gemobbt und misshandelt, er gibt sich als böser Wolf, entpuppt sich als Opferlamm um dann zum Rächer zu werden, besessen vom Gefühl der Macht. (stern.de: „Jugend ohne Gott“)

und bild sagt:

„Hilflos“ verwandelte sich dadurch von einem klassischen „Tatort“ in einen spannenden Psychothriller unter Gesamtschülern! (bild.de: „So spannend wie ein Psychothriller!“)

naja. geht so. gab schon besseres. der tobi war vielleicht gut gespielt, aber irgendwie unpassend. die mutter vom johannes und das ganz in weiße upper-class haus war viel gruseliger und mitschuld an allem, möchte man meinen. und warum wurden die eltern vom tobi und vom david nicht thematisiert. sind sie etwa schuldlos an allem? mobbende und gemobbte schüler wachsen ja nicht isoliert auf. die ganze story passte irgendwie hinten und vorne nicht und unsere beiden saar-kasper waren komplett überfordert mit der situation. setzen, fünf, das könnt ihr besser.

einziger höhepunkt: kappls ansage an den ehemaligen sportlehrer, ganz groß!

Link +++ Erstausstrahlung!

[xrr rating=4/7]

wo diese redewendung eigentlich her kommt, fragten sich heute zwei unterschichtler in der straßenbahn. wußte ich auch nicht. deswegen die ausführliche und in sich schlüssige erklärung hier:

Ich denke, die Redensart stammt aus der „guten“ alten Zeit, d.h. Anfang des letzten Jahrhunderts oder auch früher. Und damals spielten Hüte eine riesige Rolle. In der Damenwelt im wörtlichen Sinne, was sich im traditionsbewußten United Kingdom bekanntlich noch erhalten hat. Und nicht weniger bei den Männern, dort allerdings nicht spielerisch und phantasievoll, sondern reglementiert. Es ging da nicht um einen Schutz vor Kälte, dies allenfalls als Nebeneffekt. Nein, der Hut war Statussymbol. Da durfte nicht jeder tragen, was er wollte. Wer die gesetzten Regeln verletzte, der kriegte eins „auf die Mütze“ oder auch „auf den Deckel“, wodurch er im Zweifelsfall etwas kleiner wurde, zumindest im übertragenen Sinne. (quelle – kommentar ganz unten)

> du hast dein handy dabei?
> ja, ich schau‘ grad‘ mal, ob ich hier empfang habe.
> und?
> ja, hab ich.
> willste jemanden anrufen?
> nein.
> ruf‘ doch mich an.
> warum? du sitzt doch neben mir.
> warum nicht?
> …
> dann seh‘ ich, welchen klingelton ich habe.

was für eine aufregung! der pöse waffenhändler wollte doch nur seine ruhe. dabei ging alles schief, was nur schief gehen kann: eine polizistin wurde erschossen bei seiner flucht, die überführung aus der schweiz wird zum drama und am ende sind frau blum und der schweizer mit ihrem gefangenen alleine im zugeschneiten nirvana. irgendwo im präsidium muss der maulwurf sitzen, der alles an die schurken verrät – nur wer ist es?

ein hochspannendes kammerspiel ist es geworden. mit einigen schwächen, klar. aber spannend. und für sonntag abend genau das richtige.

LINK +++ Erstausstrahlung!

[xrr rating=5/7]

seit langem mal wieder was kommerzielles gemacht. oder vielmehr: gefragt wurden, ob’s ok wäre, ein bild von mir in einem buch zu veröffentlichen. das war vor einem jahr. hatte ich inzwischen schon vergessen. vor ein paar tagen kam jedoch das belegexemplar. und da bin ich mächtig stolz drauf, auch wenns kein geld gab, aber immerhin credits.

[youtube NBoKMxZA4r0]

Drei Räuber und ein Messer
Fahrgäste waren Räuber
Räuber drohte schriftlich
Ladeninhaberin verjagt Räuber
Bewaffnete Räuber überfielen Drogerie und Bäckerei
Räuber kamen nicht weit
Räuber mit Phantombild gesucht
Parfum-Räuber festgenommen
Räuber in Videothek
Räuber im Lebensmittelladen
Räuber kamen zum Feierabend
Räuber von Zeitungshändler überwältigt
Räuber im Spielsalon
Frau vertreibt bewaffnete Räuber mit Flasche
Überfall auf Spielothek – Drei Räuber festgenommen
Räuber entkommt mit Taxischlüssel
77-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
Überfall: Räuber sticht Mann in den Rücken
Polizei sucht gewalttätige Räuber
Taxi-Räuber lässt eigene Brieftasche liegen
Junger Räuber von aufmerksamen Gästen gestellt
Räuber festgehalten – 18- und 19-jährige Männer werden geehrt
Taxi-Räuber beging Suizid
Autofahrerin wehrte sich erfolgreich gegen einen Räuber
Raub gescheitert – Räuber gefasst
Räuber flüchtete
Achtjähriger Räuber war selten in der Schule
„Früh übt sich“- Polizei stellt siebenjährigen Räuber
Drogerie-Überfall: Räuber brechen Verkäuferin die Nase
Mutmaßliche KADEWE-Räuber wieder frei
Wiedererkannte Räuber festgenommen
Mutmaßlicher „Schlecker“-Räuber gefasst
Räuber flüchtete ohne Beute
Handtaschenraub: Räuber schlagen 20-Jährige in Schöneberg nieder
Alarmanlage vertrieb Räuber
Polizei sucht dreisten Räuber
Räuber drohten mit Pfefferspray
Räuber im Hotel
Mit Hammer Räuber verjagt
Brutale Räuber greifen Kinder an
Sommerferien: Doller Auftritt, dicke Pullover, doppeltes Gold und dreiste Räuber
Räuber hält Passantin Waffe an den Kopf
Räuber-Trio überfällt Passanten im Park
Räuber in Mitte unterwegs
Polizei sucht nach gefährlichem Räuber
Gericht spricht Räuber nach 14 Jahren schuldig
Hilfsbereiter Fremder entpuppt sich als brutaler Räuber
Falsche Polizisten fesseln 15-Jährigen und berauben ihn
Räuber beim Geldabheben fotografiert
Räuber brüllte, Hund bellte
Räuber mit heißem Wasser in die Flucht geschlagen
Kundin verwirrte Räuber
Überfall: Fahndung nach K.o.-Tropfen-Räuber
Räuber mit Besen in die Flucht geschlagen

überschriften aus drei jahren polizeimeldungen berlin, i love it….

das thema prokrastination ist bekannt, klar. kennt jeder. die ursachen sind vielfältig. an mir selbst beobachte ich immer wieder das aufschieben von wichtigen aufgaben. meistens habe ich keine lust. aber manchmal mache ich auch dinge nicht, weil ich mir dafür zeit nehmen will. ich will die aufgabe mit besonderer sorgfalt erledigen, besonders gründlich, toll und zu 150%. und so verschiebe ich es immer weiter. bis es nicht mehr aufzuschieben geht. oder bis es versandet ist. zum beispiel hätte ich hier noch ein interview abzutippen, was wir mal vor zwei jahren mit einer band geführt hatten. oder es gibt noch ein paar mails, die unbedingt beantwortet werden müssen, was aber nicht mit drei zeilen getan ist. bilder von irgendwelchen hochzeiten wollen auch noch bearbeitet werden…

geht euch das genauso?

allet fließt, sagte einst ein großer berliner philosoph. und so wirds auch mal zeit, dass berlins szenigste touri-ecke renoviert wird: der eberswalder, längst im reiseführer janz weit oben, wenn es ums hippe hauptstadtleben geht. dem berliner im allgemeinen geht das gehörig auf den keks und auch das gewese um kannopkes currywürste ist doch nur gemache. ich war da genau einmal essen und da hat es nicht geschmeckt. so richtig tragisch ist es also nicht, wenn der imbiß im zuge der renovierung des viadukts mal zumachen muss. der tagesspiegel sehr mystisch:

Konnopke ist keine berlintypische Bude auf Rädern, eher ein rötlich schimmernder Aluminiumschrank mit geheimnisvoll sicherheitsverschlossenen Türen auf der Rückseite. Wie zu lesen ist, soll der Aluschrank sogar unterkellert sein.