zum zweiten mal jetzt schon fremdgegangen! und zwar drüben bei frau tilly. eine angenehme person ist sie, so einfühlsam, intelligent und überaus charmant. dabei doch klug und wissend. ach, ich könnte ewig von ihr schwärmen… ich mag keine querpostings. deswegen hier nur der link zur filmkritik. und was ich übers abwaschen denke.

bei youtube gibts auch eine dreiteilige reportage über wacken. lange nicht so sehenswert wie der filme, aber doch unterhaltsam:

[youtube dfEP2CorC7g]

[youtube 2eHh2cJ-MgU]

[youtube K3_Co2Ru9Vo]

[nachtrag:] einige meiner bilder werden diese woche gerade hier promotet. find' ich richtig knorke.

ich habs einfach nicht mehr ausgehalten. dabei bin ich doch sonst nicht so ungeduldig. keine ahnung, wie es letztendlich dazu gekommen ist. jedenfalls überkam es mich und jetzt ist es passiert. einfach so. weiß ja selbst nicht recht, was ich mir dabeigedacht habe. typisch. ich höre mir ja auch nie zu, wenn ich was sage. aber jetzt ist es nun mal geschehen und ruckgängig kann ich es auch nicht mehr machen:

 ich habe mich selbst zum muttertag beschenkt

alles gute jedenfalls nochmal von mir. das musste ja so kommen. ich habs geahnt. bin ja eigentlich eher weniger die mutter. aber manchmal muss man eben prioritäten setzen. und nächsten donnerstag ist ja auch mehr so der christliche feiertag. ich habs nämlich garnicht so mit dem saufen. wird mir immer übel. aber ihr kennt das ja. außerdem muss ich arbeiten und da fällt das feiern aus. aber was lag den nun heute morgen auf dem reichhaltigen gabentisch? ein buch! eigentlich uneinfallsreich von mir, könnte man jetzt meinen.

ist es aber garnicht

ein buch, das schonmal überschwenglich als schnafte gefeiert wird. ein buch mit weblog-beiträgen drinne. ein buch über berlin. aber ist das nicht furchtbar, immerhin gibts die texte doch auch im netz! allerdings! aber! ich zitiere aus den kommentaren von woanders:

"Redundant oder nicht […] so ein Buch, das ist doch gleich ganz was anderes, nicht? Das können Sie auch mal mit aufs Klo nehmen oder ins Bett und auf der Wiese herumliegen damit. Und wenn Sie Kaffee drüberschütten, macht das auch fast nichts. Sicher gilt das alles auch fürs Laptop, aber mit Laptop wirkt man doch immer eher wie ein Hanswurst, der sich wichtigmacht, während so ein Buch nach wie vor suggeriert, oho, ein belesener Mensch kommt des Weges, feinstes Bildungsbürgertum allerersten Zuschnitts! Schon deshalb rate ich dringend zum Erwerb und zur Benutzung wenigstens eines einzigen Buches. Es muss keineswegs zwingend das besprochene sein, wobei es sich besonders gut eignet, weil sein blau sich eigentlich mit den meisten Einrichtungsstilen verträgt – Bauhaus, Shaker, Empire, alles denkbar, selbst Gelsenkirchener Barock steckt es locker weg." [poodle]

gelesen habe ich es noch nicht, aber gehts darum?

zum buch…

IMG_2731

ich: lasss ma' was machen, mit politik und so, kann ja nicht mehr weitergehen so.

soziales ich: ist ja auch wieder schick auf die straße zu gehen, zu demonstrieren, dagegen zu sein.

bwl-studenten ich: aber wat wollten ihr ändern? das system muss bleiben, dagegen hilft nüscht. oder habt ihr einen besseren plan?

soziales ich: schau dich doch mal um, mann! wir leben nicht mehr in den neunzigern. irgendwas muss passieren, sonst kracht es mal richtig.

ich: grundeinkommen!

bwl-student ich: und ihr denkt, autos anzünden hilft? spinner!

über-ich: wer hat jetzt eigentlich recht?

ich: ich!

soziales ich: alle demonstrieren, es ist wieder soweit.

bwl-studenten ich: ach ihr spinner, euch gehts doch gut, oder nicht? habt ihr nicht alles, was ihr braucht?

soziales ich: es gibt noch viel zu viele, denen es schlechter geht!

bwl-studenten ich: weil die nicht arbeiten gehen.

ich: das ist doch quatsch, denk doch mal nach. die verkäuferin bei penny arbeitet auch genug und geht es ihr gut? und überhaupt, auf der ganzen welt gibts ungerechtigkeit…

bwl-studenten ich: das war schon immer so! und wird sich auch nie ändern.

ich: meinst du wirklich?

soziales ich: doch, es ist möglich! wenn alle nur ein bischen…

die musik wird lauter, die diskussion verstummt, aus den lautsprechern dröhnt ton steine scherben:

Der Turm stürzt ein.
Der Turm stürzt ein.
Halleluja, der Turm stürzt ein. 

die heutige dosis wahnsinn:

        – IsarSteve – blog around and about berlin! – must read!

        – the langenfeld : Nachts im Osten – DJ in the DDR / GDR

        – Bild.T-Online.de: David Hasselhoff betrunken

        – Das deutsche Twitter Handbuch – Webworkblogger

        – lesen! lesen! lesen!

        – Jetzt erst recht – wahlkampf frankreich